Skip to main content
13. Februar 2017 - 13:39 / VakifBank | Bewertungen & Erfahrungen / VakifBank Termingeld - Autor: BankingCheck Benjamin

Zinssenkungen bei der VakifBank

VakifBank | Bewertungen & Erfahrungen

Das Termingeld der österreichischen Bank erfuhr heute eine Zinsreduktion um 5 BPS auf alle angebotenen kürzeren Laufzeiten bis 24 Monate. Die weiteren Anlagezeiträume des VakigBank Termingeldes von 48 bis 120 Monaten blieben dabei unberührt. Den aktuell höchsten Zinssatz können sich Anleger mit 1,20 % p.a. bei einem Anlagezeitraum von zehn Jahren sichern.

Typ: 
k.A.
Emittent: 
k.A.
Kategorie: 
>> Jetzt abschließen
BankingCheck User-Siegel: 0,0
VakifBank | Bewertungen & Erfahrungen

Die österreichische VakifBank hat heute den Zinssatz bei ihrem Tagesgeldkonto um 10 Basispunkte erhöht. Die Zinsauschüttung steigt damit von 0,50% auf 0,60% pro Jahr. Ausgeschüttet werden die Zinsen quartalsweise, dadurch können Sparer von einem leichten Zinseszins-Effekt profitieren.

Typ: 
k.A.
Emittent: 
k.A.
Kategorie: 
>> Jetzt abschließen
BankingCheck User-Siegel: 0,0
VakifBank | Bewertungen & Erfahrungen

Auch bei der VakifBank gab es heute eine Zinsänderung. Die Verzinsung des Termingeld-Kontos wurde bei allen Laufzeiten jeweils um 5 Basispunkte angepasst. Damit reduziert sich die Maximalverzinsung ab heute auf bis zu 1,40% Zinsen jährlich.

Typ: 
k.A.
Emittent: 
k.A.
Kategorie: 
>> Jetzt abschließen
BankingCheck User-Siegel: 0,0
VakifBank | Bewertungen & Erfahrungen

Die VakifBank nahm heute Zinsanpassungen beim Tagesgeld und Festgeld vor. Hierbei reduzierte sich die Tagesgeldverzinsung von bis zu 0,88% Zinsen p.a. auf künftig 0,50% Zinsen jährlich. Beim Festgeldangebot Termingeld verringerte sich die Verzinsung je Laufzeit zwischen 10 bis 20 Basispunkte. Die Maximalverzinsung liegt damit bei künftig bis zu 1,75% (vorher 1,85%).

Typ: 
k.A.
Emittent: 
k.A.
Kategorie: 
>> Jetzt abschließen
BankingCheck User-Siegel: 0,0
VakifBank | Bewertungen & Erfahrungen

Die VakifBank nahm heute Zinsanpassungen bei den Anlageprodukten vor. Beim Tagesgeld reduzierte sich der Zins von 1,00% auf 0,88% Zinsen jährlich. Darüber hinaus senkte sie auch die Zinsen des VakifBank Termingeld-Kontos. Bei diesem Festgeldkonto reduzierte sich der Maximalzins von 1,95% auf 1,85%. Die Zinsreduktion wurde bei allen Laufzeiten um jeweils 10 Basispunkte vorgenommen.

Typ: 
k.A.
Emittent: 
k.A.
Kategorie: 
>> Jetzt abschließen
BankingCheck User-Siegel: 0,0
VakifBank | Bewertungen & Erfahrungen

Eine Konditionsanpassung gab es auch beim VakifBank Termingeld. Gestern passte die Direktbank den Maximalzins von bis zu 2,11% auf bis zu 1,95% Zinsen jährlich an (erhältlich bei den Laufzeiten 6 - 10 Jahren). Bei den Laufzeiten ab 5 bis 10 Jahren wurde eine Zinsreduktion um jeweils 6 bis 21 Basispunkte vorgenommen. Einzig und allein die 3-jährige Laufzeit erhielt einen Zinsupgrade in Höhe von 10 Basispunkten auf 1,75% Zinsen jährlich.

Typ: 
k.A.
Emittent: 
k.A.
Kategorie: 
>> Jetzt abschließen
BankingCheck User-Siegel: 0,0
VakifBank | Bewertungen & Erfahrungen

Beim VakifBank Termingeld gab es Zinsanpassungen bei den Laufzeiten ab 3 bis 36 Monaten um jeweils 10 Basispunkte. Die übrigen Laufzeit ab 48 bis 120 Monaten blieben unverändert. Der Maximalzins liegt weiterhin bei 2,11% Zinsen jährlich.

Typ: 
k.A.
Emittent: 
k.A.
Kategorie: 
>> Jetzt abschließen
BankingCheck User-Siegel: 0,0

Zuletzt bewertet

Dachte niemals dass es so schnell gehen kann. Jupiiii jetzt kann ich mir endlich ein neues Fahrzeug leisten. Dankeeeee

Dachte niemals dass es so schnell gehen kann. Jupiiii jetzt kann ich mir endlich ein neues Fahrzeug leisten. Dankeeeee

Ich wollte bei der BMW Bank ein Festgeldkonto eröffnen, wegen des relativ guten Zinssatzes (0,65 % für 6 Monate Laufzeit). Im Eröffnungmenü war dann zu erkennen, Dass die Zahlung des Anlagebetrages ausschließlich per Lastschrift erfolgen kann. Das hat mich misstrauisch gemacht. Ich will keine Lastschrift für einen hohen Anlagebetrag erteilen, bevor das Konto überhaupt eröffnet ist, zumal der Zinssatz nur bis zur Anlage bis 30.06.2020 gelten soll. Ich habe die Kontoeröffnung dann abgebrochen und mittels Kontaktformulars angefragt, ob eine Zahlung des Anlagebetrages auch per Überweisung möglich ist. Auf diese Anfrage ist keine Antwort gekommen. Nach fünf Tagen habe ich an die Anfrage erinnert. Bis heute keinerlei Reaktion. Die BMW Bank hat sich damit für mich erledigt. Absolut unzuverlässig .

Erstklassiger Service und unkomplizierte Hilfe in Notsituationen !

Ich bin sehr zufrieden und werde es nur weiter empfehlen. Vielen Dank für die schnelle Hilfe.