Skip to main content

FAQ zu den BankingCheck & eKomi Awards

 

eKomi & BankingCheck Award – was steckt dahinter? 

eKomi & BankingCheck Award ist eine begehrte kundenbasierte Auszeichnung von Anbietern und Produkten aus der Finanz- und Versicherungsbranche. 

Mit einem Award werden jährlich die Unternehmen ausgezeichnet, die mit ihrer Leistung im Servicebereich und in der Produktpalette die eigenen Kunden überzeugt haben. 

Einen BankingCheck Award erhalten die besten Banken, Finanzdienstleister und FinTechs. 

Mit einem eKomi Award werden die bestbewerteten Versicherungen und InsurTechs ausgezeichnet. 

Die Auswertung basiert auf Quantität und Qualität von Kundenbewertungen, die innerhalb der Award-Phase auf unserem Bewertungsportal eingegangen sind. 

Bestbewerteter Anbieter bzw. Produkt in der jeweiligen Kategorie wird mit dem BankingCheck bzw. eKomi Award ausgezeichnet. 

Alle teilnehmende Sektionen sind hier aufgelistet.

Wir möchten um die Auszeichnung ins Rennen gehen! Welche Kriterien müssen erfüllt sein? 

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Anbieterseite auf unserem Bewertungsportal. Haben Sie noch keine Anbieterseite auf bankingcheck.de?

Dann kontaktieren Sie uns unter kontakt@bankingcheck.de und wir werden uns umgehend darum kümmern. 

Der Bewertungszeitraum für BankingCheck & eKomi Award 2022 dauert vom 01. Januar bis zum 30. April 2022. Innerhalb von diesen vier Monaten sollen mindestens 50 Bewertungen zu einem Anbieter bzw. Produkt auf bankingcheck.de eingegangen sein.  

Bester und somit Erstplatzierter kann nur ein Anbieter bzw. Produkt in einer Kategorie werden. Im Falle eines Gleichstandes ist die höchste Anzahl der Bewertungen entscheidend. Das bedeutet, dass Anbieter mit dem gleichen Rating, aber höheren Anzahl an Kundenbewertungen, die bessere Platzierung belegen. 

Unternehmen, die eKomi-Kunde sind, nehmen selbstverständlich automatisch an den BankingCheck & eKomi Awards teil. Bitte vergewissern Sie sich, ob Ihre Anbieterseite auf bankingcheck.de aktuell ist. 

Wann werden die Bewertungen meiner Kunden für die Auswertung herangezogen?

Die Award-Phase beginnt am 1. Januar und endet am 30. April. Jede einzelne Kundenbewertung innerhalb dieser Zeit zählt und kann entscheidend auf den Ausgang der Datenevaluierung wirken. 

Wie motiviere ich meine Kunden zur Bewertungsabgabe? 

Teilen Sie Ihren Kunden mit, dass Sie am BankingCheck & eKomi Award teilnehmen. Unkompliziert und zeitsparend geht es per Newsletter oder in Ihren Social Media Kanälen, mit einem Banner auf der eigenen Webseite oder per E-Mail. Bitte berücksichtigen Sie die geltenden Bewertungsrichtlinien.

Die entsprechenden Werbebanner für Ihre Feedback-Kampagnen erstellt Ihnen BankingCheck gerne auf Anfrage. Kontaktieren Sie uns unter kontakt@bankingcheck.de.

Ein Tipp: Verlinken Sie Ihren individuellen BankingCheck-Direktlink “Zu Bewertungsabgabe” für Ihre Kunden gleich auf dem Werbebanner. Damit Sie keine Neuigkeiten verpassen, melden Sie sich für den Newsletter an.

Zuletzt bewertet

Ich werde von der Filiale in *** betreut und muss davon ausgehen, dass meine Anfragen erst nach mehreren Monaten und mehreren Nachfragen bearbeitet werden. Aktuell habe ich eine Anfrage offen, die ich im Oktober gestellt habe. Jetzt ist es Januar, also vier Monate. Das geht als Bank überhaupt nicht. Außerdem wurde ich immer wieder angerufen und mir wurden Produkte angeboten, die ich nicht haben möchte. Sehr höflich sind die Berater am Telefon leider nicht. Ich bin dort nur, weil die KT Bank die einzige Bank ist, die Kredite nach islamischen Recht vergibt. Ansonsten würde ich dort nicht sein. Meine Erfahrung bezieht sich nur auf den E-Mail Verkehr, wie es mit der Beratung vor Ort aussieht, kann ich nicht beurteilen.

Schnell, kompetent, ehrlich, genau das was ich gesucht habe und brauche.

Wie hier schon vielfach geschrieben, wird einem das Geschäftskonto einfach ohne Angaben von Gründen gekündigt. Zumindest eine Vorwarnung wie "sie haben zu viele Umsätze oder zu wenig" / "sie haben zu viel Geld rumliegen oder zu wenig" wäre doch nett gewesen, dann hätte man reagieren können. Nun sitzt man mit einer Übergangsfrist von zwei Monaten da und muss alles umstellen. So behandelt man Kunden nicht - auch nicht, wenn man sie loswerden möchte.