Skip to main content

Zinssenkung beim Festgeld der Bank of Scotland

Posted in:
Autor: BankingCheck Anika
Veröffentlicht am: Donnerstag 19 Januar 2012
Zinssenkung beim Bank of Scotland Festgeld

Heute, Donnerstag, den 19.01.2012 hat die Bank of Scotland den Spitzenzinssatz beim Festgeld um 25 Basispunkte von 4,50% auf 4,25% gesenkt.

Die anderen Laufzeiten bleiben von der Senkung unberüht - somit bekommen Sie weiterhin bspw. hohe 3,00% Zinsen bei nur 1 Jahr Laufzeit. Trotz Zinssenkung ist das Bank of Scotland Festgeld immer noch eines der besten Festgeld Angebote auf dem deutschen Markt - daher belegt die Bank of Scotland auch weiterhin einen Top-Platz in unserem Festgeld Rechner.

Die Vorzüge des Bank of Scotland Festgeldkonto sind:

  • Top-Zinssatz von 4,25% p.a.
  • 3,00% Zinsen für nur 1 Jahr Laufzeit
  • 30€ Startguthaben für Neukunden (Eröffnung Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto)
  • Wahl zwischen jährlicher oder monatlicher Zinsgutschrift
  • keine Mindesteinlage erforderlich
  • 100% Einlagensicherung bis 250.000€

Alle Neukunden haben zudem noch bis zum 31.01.2012 die Möglichkeit von 30€ Startguthaben beim Festgeld nach Kontoeröffnung mit Ersteinlage zu profitieren. Dazu muss das Bank of Scotland Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto für die Zinszahlungen eröffnet werden.

Nutzen Sie auch unsere Bewertungsfunktion auf BankingCheck.de - damit können Sie Ihre Finanzprodukte anhand von objektiven Kriterien bewerten und teilen somit Ihre Erfahrungen mit anderen Lesern auf unserem Portal. Jetzt Bank of Scotland Festgeld bewerten!

Einzelprodukt: 

Zuletzt bewertet

Ich finde die Invest-Themen, die individuell gewählt werden können sehr gut.

Bank nicht empfehlenswert, da online unklare Prozesse und telefonisch nie erreichbar.

Bank nicht empfehlenswert, da online unklare Prozesse und telefonisch nie erreichbar.