Skip to main content

Mercedes-Benz Bank erhöht Festgeldzinsen

Posted in:
Autor: BankingCheck
Veröffentlicht am: Freitag 15 April 2011
Mercedes-Benz Bank Festgeld

Ab heute erhöht nach langer Sendepause erstmals auch die Mercedes-Benz Bank wieder die Zinsen bei Ihrem Festgeldkonto - der Festzinsanlage. Leider fällt die Zinserhöhung nicht sonderlich hoch aus - denn die höchsten Zinsänderungen von 30 Basispunkten werden hauptsächlich bei den längeren Laufzeiten ab 2 Jahre verbucht.

So beträgt der Spitzenzins nun 3,30% (vorher waren es 3,00%) für 5 bzw. 6 Jahre Anlagedauer - mit den besten Zinssätzen bspw. bei der Bank of Scotland mit 4,50% bei 5 Jahren kann die Mercedes-Benz Bank leider nicht mithalten.

Und in den kurzen Laufzeiten sieht es nicht besser aus - so bietet bspw. die IKB Direkt beim Festgeld 2,80% für 1 Jahr und die Mercedes-Benz Bank nur 1,95% (nach Zinserhöhung) - das ist immerhin noch ein Unterschied von fast 1 Prozent. Und die IKB bietet als deutsche Bank auch eine 100%ige Einlagensicherung.

Hier die neuen Zinsen im Überblick:

  • 3,30% - 6 Jahre (davor 3,00%)
  • 3,30% - 5 Jahre (davor 3,00%)
  • 3,20% - 4 Jahre (davor 2,90%)
  • 3,00% - 3 Jahre (davor 2,70%)
  • 2,60% - 2 Jahre (davor 2,30%)
  • 1,95% - 1 Jahr (davor 1,80%)
  • 1,30% - 9 Monate (gleich)
  • 1,10% - 6 Monate (gleich)
  • 0,75% - 3 Monate (gleich)

Zusätzlich haben in den letzten Wochen viele Banken die Zinsen insbesondere beim Festgeld schon mehrmal erhöht - wie unser Festgeld Vergleich beweist - da kommt die MBB leider nicht ganz hinterher. Noch schlimmer sieht es beim Tagesgeld aus - dort erhalten Kunden der MBB derzeit 1,30% Zinsen.

Fazit: Um am Markt weiter mitspielen zu können, muss die Mercedes-Benz Bank in den kommenden Tagen und Wochen die Zinsen wohl noch einige Male anheben - und auch beim Tagesgeld würden sich Kunden bessere Zinsen wünschen.

Zuletzt bewertet