Skip to main content

Mobile Kartenzahlung - payleven, Sum up, iZettle, streetpay und orderbird im Vergleich

Posted in:
Autor: BankingCheck Team
Veröffentlicht am: Dienstag 23 September 2014
Mobile Kartenzahlungen für Gewerbetreibende

Besonders im vergangenen Jahr hat sich viel getan in puncto mobile Kartenzahlung. In erster Linie denkt der Kunde an Paymentanbieter wie Paypal, Klarna oder auch GiroPay (u.v.w.). Nur vor Ort bringen einem die meisten Bezahldienste nicht viel, da diese häufig für Online-Shops Verwendung finden oder noch nicht über genug Akzeptanzstellen vor Ort verfügen.

Aber auch für Gewerbetreibende hat sich einiges getan. Der Bäcker von nebenan, der Schlüsseldienst, Taxiunternehmen, sonntags auf dem Antikmarkt, das kleine süße Café an der Ecke usw. – auch hier ist es nun möglich eine Kartenzahlung vorzunehmen. Wie? Ganz einfach mit payleven, Sum up, iZettle und orderbird.

Zuletzt bewertet

Der erste Mitarbeiter war sehr unfreundlich, gab falsche Informationen und behandelte mich sehr arrogant. Ich musste den Verifizierungsvorgang dreimal durchlaufen, bis er endlich abgeschlossen werden konnte. Dabei haben sich die Mitarbeiter teils sehr unfreundlich verhalten und haben keinerlei Interesse gezeigt, den Vorgang erfolgreich abzuschließen. Ich musste den Vorgang selber neu starten, obwohl der erste Mitarbeiter behauptete, das Verfahren sei abgeschlossen. Ich bin sehr verärgert.