Skip to main content

Ab 21. August: Bank of Scotland senkt Tagesgeld

Posted in:
Autor:
Veröffentlicht am: Dienstag 20 August 2013
Bank of Scotland

Ab morgen, dem 21.08.2013, senkt die Bank of Scotland ihren Tagesgeldzinssatz von 1,40% auf 1,20% jährlich. Schon seit dem 13. August wird die Zinssenkung auf der Homepage der Bank of Scotland kommuniziert. Trotz der Senkung bietet es attraktive Vorteile, wie zum Beispiel einer kostenfreien Kontoführung. Zusätzliche Kosten werden erst fällig, wenn besondere Zusatzleistungen wie die Ausstellung einer Zweitschrift der Steuerbescheinigung vom Kunden angefordert wird.

Die Zinsvergütung beginnt weiterhin ab den ersten EuroCent und gilt bis zu einem Anlagebetrag von 500.000 Euro. Bei höheren Anlagebeträgen behält sich die Bank of Scotland die Zuteilung eines abweichenden Zinssatzes vor.

Alle Leistungen des Tagesgeldkontos:

  • 1,40% Zinsen p.a. (ab morgen 1,20% p.a.)
  • keine Kontoführungskosten
  • jährliche Verzinsung
  • Übersicht über Ein- und Ausgänge per Kontoauszug oder via Online-Banking
  • 100% Einlagensicherung bis zu 250.000 Euro

Zusätzlich finden Sie eine große Auswahl an Tagesgeldkonten in unserem Zinsrechner auf BankingCheck. Dort können Sie aus einer Vielzahl von Tagesgeldkonten das beste Angebot für sich finden.

Zur Homepage der RaboDirect

Wie zum Beispiel das Konto der RaboDirect. Dieses Konto ist derzeit mit 1,50% Zinsen p.a das ertragreichste Tagesgeldkonto am Markt. Sie können je nach Bedarf bis zu 10 unterschiedliche Konten eröffnen, wobei die Zinsen für die gesamte Guthabensumme berechnet und die Gutschrift der Zinsen auf die aktiven Tagesgeldkonten aufgesteilt werden.

Einzelprodukt: 

Zuletzt bewertet

Ich finde die Invest-Themen, die individuell gewählt werden können sehr gut.

Bank nicht empfehlenswert, da online unklare Prozesse und telefonisch nie erreichbar.

Bank nicht empfehlenswert, da online unklare Prozesse und telefonisch nie erreichbar.