Skip to main content

Zinsanpassung beim Fest- und Tagesgeld der GEFA Bank

Posted in:
Autor: BankingCheck Alex
Veröffentlicht am: Mittwoch 30 Januar 2013
GEFA Bank Tagesgeld und Festgeld

Die GEFA Bank ändert Ihre Zinssätze beim Fest- und Tagesgeld zum 1. Februar 2013. Beim Tagesgeld fällt der Zinssatz von aktuell 1,75% p.a. auf dann 1,40% p.a. und beim Festgeld werden die Zinsen für die Laufzeiten 6 und 12 Monate angehoben, während der Zinssatz für die Laufzeit 24 Monate leicht gesenkt wird.

Die Zinssätze für die beiden längeren Festgeld-Laufzeiten 36 und 48 Monate bleiben unverändert. Die Zinsgutschrift erfolgt weiterhin jährlich, somit ergibt sich für die mehrjährigen Laufzeiten ein Zinses-Zins-Effekt.

Die neuen Konditionen beim Festgeld der GEFA Bank:

  • Attraktive Verzinsung bis zu 2,25% p.a.
  • Laufzeiten: 6, 12, 24, 36 und 48 Monate
  • Verzinsung bei 6 Monaten: 1,45% (+ 0,45%)
  • Verzinsung bei 12 Monaten: 1,50% (+ 0,25%)
  • Verzinsung bei 24 Monaten: 1,75% (- 0,25%)
  • Verzinsung bei 36 Monaten: 2,00% (unverändert)
  • Verzinsung bei 48 Monaten: 2,25% (unverändert)
  • Mindestanlagebetrag: 10.000 Euro
  • Maximalanlagebetrag: 10.000.000 Euro
  • Jährliche Zinsgutschrift

Jetzt GEFA Bank Festgeld eröffnen.

Fazit: Besonders die kürzeren Festgeld-Laufzeiten sind nach der Zinserhöhung attraktiv. Hier rutscht die GEFA Bank um mehrere Plätze in unserem Festgeld-Vergleich nach vorne. Interessant ist das GEFA Festgeldkonto ohnehin nur für etwas größere Anlagebetrage, denn der Mindestanlagebetrag liegt bei 10.000 Euro. Dafür können dann bis zu 10 Millionen Euro angelegt werden. Die Zinsen sind, wie beim Festgeld üblich, für den gesamten Anlagezeitraum garantiert.

Einzelprodukt: 

Zuletzt bewertet