Skip to main content

WhopperCoin - Burger King startet mit Digitalwährung durch

Posted in:
Autor: BankingCheck Melanie
Veröffentlicht am: Dienstag 26 September 2017
Whopper Coin - Burger King startet durch mit Digitaler Währung

Fast-Food-Riese Burger King wagt sich mit einer neuen Digitalwährung, den sogenannten "WhopperCoins", auf neues Terrain. Wer nun befürchtet bei Burger King künftig nur noch mit zuvor eingetauschten WhopperCoins an das "heiße Gold" zu kommen, kann durchatmen. Laut eigenen Aussagen wird der WhopperCoin vorerst nur in Russland eingeführt und agiert hier vorallem als Bonusprogramm. Benannt wurde die Währung nach dem 1957 eingeführten Whopper-Burger.

Gratis Burger dank WhopperCoins

Ausgegeben wird der WhopperCoin als ein Treuebonus beim Kauf eines Whopper-Burgers. Hierbei erhalten Kunden in Russland je Rubel einen WhopperCoin, wenn sie mit ihrem Smartphone einen Code auf den Kassenbons einscannen. Die eingescannten Codes werden in einer virtuellen Geldbörse hinterlegt. Sobald sie 1.700 Rubel (circa 25 Euro) ausgegeben haben, können sie sich für die angesammelten WhopperCoins einen Burger kaufen, heißt es auf der Website von Burger King.

Zusammenarbeit mit russischem FinTech

Bei der Umsetzung des WhopperCoins steht dem Fast-Food-Giganten das russische FinTech "Waves Platform" zur Seite. Das Unternehmen soll die Blockchain-Konten der Burger-King-Kunden verwalten sowie mit Apps (iOS und Android) zum Download bereitstehen, die Kunden für die Sammlung der Digitalwährung nutzen können.

Laut eines Statements auf WavesCommunity wurden bereits eine Milliarde WhopperCoins generiert und weitere WhopperCoins können bei Bedarf jederzeit ausgegeben werden. Darüber hinaus kann der WhopperCoin als Blockchain-Token frei online übertragen und gehandelt werden - das bedeutet, dass Kunden ihre Belohnungen sichern können, sie an Freunde schicken oder an neue Käufer verkaufen können.

Was ist eine Digitalwährung?

Als die wohl bekannteste Digitalwährung, auch Kryptowährung genannt, gelten in der digitalen Welt die Bitcoins. Hier lag beispielsweise laut Statista der Gesamtwert aller im Umlauf befindlichen Bitcoins im August 2017 bei mehr als 44 Millionen US-Dollar.

Digitalwährungen zeichnen sich dadurch aus, dass das Zahlungssystem absolut unabhängig von Banken und Staaten ist. Um in den Besitz einer digitalen Währung zu kommen, müssen entsprechende Marktplätze aufgesucht werden. Der Wert bestimmt sich ausschließlich aus Angebot und Nachfrage.

WopperCoins sind das Investment von morgen

Ivan Shestov, Kommunikationschef von Burger King in Russland, sieht den neuen WhopperCoin in erster Linie nicht als Bonusprogramm für treue Kunden, sondern eher als ein aussichtsreiches Investment, das auch gehandelt werden kann.  Der Whopper sei jetzt „nicht mehr nur ein Burger, der in mehr als 90 Ländern beliebt ist, sondern auch ein Mittel zur Geldanlage. "Experten sagen einen exponentiellen Anstieg der Kryptowährung voraus", so Kommunikationschef Ivan Shestov in der Mitteilung. "Wenn man heute einen Burger isst, dann ist das eine finanzielle Reserve für morgen."


Quellen:
Deutsche Wirtschafts Nachrichten -
Russland: Burger King gibt Digitalwährung „Whopper Coin“ heraus

Business Insider Deutschland - Konkurrenz für Bitcoin? Burger King hat jetzt eine eigene Krypto-Währung
CNBC - Burger King has launched its own cryptocurrency in Russia called ‘WhopperCoin’
WavesCommunity - BLT with DLT: Have it your way with WhopperCoin on Waves
Burger King Russland - Pressemitteilung vom 25. Aug. 2017
Bildquelle: StockSnap | 2561931 | via Pixabay

Bank: 

Am besten bewertet*

Zuletzt bewertet

Hat alles intuitiv geklappt! Wirklich super zukunftsweisend das Prinzip.

Ich werde von Herrn Ruch seit vielen Jahren in meinen Finanz- und Versicherungsfragen betreut. Dabei habe ich nie den Eindruck etwas aufgequatscht zu bekommen. Information steht an erster Stelle. Besonders zu erwähnen finde ich die Unterstützung im Schadensfall. Da kann man sich auf ihn verlassen.

FURCHTBAR EINFACH NUR FURCHTBAR!!! Ich kann hier jeden nur eindringlich WARNEN diese dubiose Zahlungsweise zu wählen! Ich weiß nicht was das für eine Firma ist aber Konsumentenunfreundlicher geht es nicht mehr! Hier meine Geschichte: Gekauft Spielzeug bei Ikea online. Es hieß sie schicken eine rechnung - diese kam nie an auch nicht nach 14 Tagen. Ich versuchte Klarna zu kontaktieren dies ging aber nur via App die ich mir dafür nicht extra downloaden konnte. Schließlich fand ich fast 1 Monat nach Bestellung eine Zahlungserinnerung (korrekt keine Rechnung!) im SPAM Ordner den ich nicht sonderlich oft einsehe. Klar war die zahlung nun ein paar tage zu spät. Die Rechnung machte nicht ganz € 18,- aus u zack es wurde sofort mit € 5,- gemahnt. Das Ironische ist ja dass auch diese Mahnung im SPAM Ordner landete und bis ich diese fand standen wir schon auf 12 Euro Mahngebühr. Der Kundenservice (ein gewisser H**-P***) den man nur via Chat erreichen kann ist dermaßen unfreundlich und patzig: Fälligkeitsdatum 2019-01-23 da war deine Rechnung fällig ,deine Zahlung kam am 31.01. Das heisst zu spät mahngebühr berechtigt. Obwohl ich erklärte was da passiert ist und ich im Grunde ja nicht einmal was dafür konnte weil ich die Rechnung nie erhalten habe u die zahlungserinnerung im Spam Ordner gelandet ist. Dieser H*** hat dann einfach den Chat geschlossen also NULL Chance hier auch nur irgendeine Art von Entgegenkommen zu erhalten. NICHTS. Etwas derart unfreundliches, unprofessionelles, konsumentenverachtendes habe ich noch nie erlebt! Ich werde Klarna sicher NIE wieder verwenden und auch jedem davon erzählen was hier mit mir passiert ist. Man kann hier nur so weit Abstand nehmen wie es geht!!! Traurig aber lieber alles direkt mit dem Verkäufer abrechnen und so dubiose Internetfirmen meiden!