Skip to main content

Die Vorfinanzierung der eigenen Rechnungen: So einfach geht das online!

Posted in:
Autor: Bezahlt_de
Veröffentlicht am: Freitag 21 Oktober 2016
Neu bei BankingCheck - Factoring Unternehmen bezahlt.de

Online Factoring, d.h. die Vorfinanzierung von Rechnungen, entwickelt sich immer mehr zu einem Trend unter Selbstständigen und Freiberuflern. Das Prinzip ist simpel: Anstatt auf das Zahlungsziel zu warten, lassen sich Forderungen mittlerweile bequem online vorfinanzieren. So ersparen sich die Rechnungssteller einerseits das Warten auf die Überweisung des Kunden, andererseits das zeitintensive Debitorenmanagement. Die Rechnung wird mit Hilfe einiger Klicks hochgeladen, frei nach dem Prinzip: Aus dem Auge aus dem Sinn.

Warum sollte man sich als Selbstständiger das online Factoring genauer anschauen?

Es gibt viele Gründe, warum Factoring, bzw. die Forderungsabtretung, für Selbstständige relevant sein kann. Der erste Vorteil liegt ganz klar auf der Hand: Das Geld ist nahezu im Moment der Rechnungsstellung bereits auf dem Konto, so wirbt beispielsweise der Anbieter bezahlt.de. Auf diese Art und Weise kann das Geld einerseits schneller reinvestiert werden, wie z.B. in Arbeitsmaterialien oder für Geschäftsfahrten, andererseits erspart man sich dank der Vorfinanzierung das, häufig mit viel Aufwand verbundene, Debitorenmanagement. Gerade die größeren Auftraggeber lassen sich erfahrungsgemäß Zeit mit der Bezahlung einer Rechnung, sodass der Rechnungssteller nicht selten bis kurz vorm Eintritt des Zahlungszieles auf seine Vergütung warten muss. Das kann besonders ärgerlich werden, wenn der Rechnungssteller selbst noch Rechnungen zu begleichen hat, was bei einem Unternehmer zum täglichen Geschäft gehört.

zur bezahlt.de Webseite

Ist Online-Factoring auch für kleine und mittelständische Unternehmen interessant?

Tatsächlich ist Factoring ein gängiges Finanzierungsmittel für Unternehmen aller Größen. Auch hier ermöglicht die Vorfinanzierung der Rechnungen auf finanzielle Mittel zuzugreifen, die andernfalls nicht sofort zur Verfügung stünden.

Hierdurch verbessert sich die Eigenkapitalquote, die Bilanz und mittelfristig auch die Bonität der Unternehmen. Insbesondere, wenn ein Unternehmen einen Kredit bei der Hausbank aufnehmen möchte, kann die Entscheidung der Bank aufgrund guter bestehender Liquidität positiver ausfallen. In der Theorie klingt das gut. In der Praxis stellt sich jedoch heraus, dass kleine und mittelständische Unternehmen regelmäßig durch das Raster fallen, da sich der administrative Aufwand für Banken bei verhältnismäßig geringen Rechnungsbeträgen nur in den seltensten Fällen lohnt. Mit anderen Worten: Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen sind Factoring-Dienstleister, wie beispielsweise bezahlt.de, ein idealer Partner, da diese nicht nur Beträge jeglicher Höhe vorfinanzieren, sondern auch über das Online-Interface sehr zugänglich sind.

Was macht bezahlt.de besonders?

Die Registrierung dauert etwa 15 Minuten und kann, laut Anbieter, zu 100% von zu Hause aus erledigt werden. Die Registrierung ist kostenfrei und die erste Rechnung ist sogar gebührenfrei. Erst ab der zweiten Rechnung wird auf den Rechnungsbetrag eine Gebühr als niedriger einstelliger Prozentbetrag erhoben.

Hintergründe zu bezahlt.de: Bei bezahlt.de handelt es sich um ein Unternehmen, das in Berlin ansässig ist. In Zusammenarbeit mit der solarisBank AG, definiert das Unternehmen hohe Maßstäbe im Bereich Sicherheit und Zuverlässigkeit. Alleinstellungsmerkmale, wie beispielsweise der Online-Prozess und die Auszahlung, innerhalb der nächsten 24h, machen bezahlt.de zu einem einfachen und innovativen Service für Selbstständige, sowie kleine und mittlelgroße Unternehmen.

Bank: 

Am besten bewertet*