Skip to main content

Die Kreissparkasse Köln ist eine Zweckverbandssparkasse. Dies bedeutet, dass sie von mehreren Kreisen getragen wird. Dazu zählen Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergische Kreis, Rhein-Sieg-Kreis und der Oberbergische Kreis. In dieser Rechtsform existiert die Kreissparkasse Köln seit 1923.

Derzeit verfügt die Zweckverbandssparkasse 'Kreissparkasse Köln' insgesamt über sechs Kreissparkassen, sieben Stadtsparkassen und neun Gemeindesparkassen. Das Angebot der Kreissparkasse Köln reicht von Dienstleistungen, wie z.B. Finanz-Check und Planung über Finanzierungen, Geldanlagen, Versicherungen und Wertpapiere.

Im letzten Jahr konnte die Kreissparkasse Köln ein Wachstum in allen Geschäftsbereichen feststellen. Somit wurden über 3 Mrd. EUR an Krediten neu vergeben und rund 7 Mio. Euro für gemeinwohlorientierte Zwecke investiert, was das kulturelle Engagement der Kreissparkasse Köln zeigt.

Einlagensicherung

Auch in Krisenzeiten brauchen die Kunden keine Angst um Ihr Kapital zu haben. Hinter der Kreissparkasse Köln steht die Gesamtheit der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe mit ihrem eigenen Sicherungssystem. Dies bedeutet Ihre Einlagen sind in Höhe bis zu 100.000€ abgesichert.

financeAddsId: 
174

Bankendetails
Art der Bank Filialbank
Höhe der Einlagensicherung 100.000 €
Land der Einlagensicherung Deutschland - DE
Beschreibung Einlagensicherung Guthaben sind als Einlagen nach Maßgabe des Einlagensicherungsgesetzes entschädigungsfähig.
Einlagensicherungssystem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Auf BankingCheck.de:
BankingCheck User-Siegel: 3,2
Bewertungsanzahl11
Service, Beratung & Support3.3
Banking & Prozesse3.2
Gesamtbewertung3.2
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 73 %
Abwärtstrend