Skip to main content

Mitten in der Finanzkrise gegründet, möchte die Fidor Bank eine Alternative zu den etablierten und vertriebsorientierten Retailbanken sein. Der Kunde kann bei der Fidor Bank nämlich selbst entscheiden, ob er die Leistung der Bank (bzw. Drittbanken) in Anspruch nehmen möchte oder das Bankgeschäft lieber mit anderen Bankkunden "peer-to-peer" abwickeln möchte.

Fidor Bank - "Banking mit Freunden"

Ein wesentlicher Bestandteil des Konzepts der noch jungen Bank ist die Offenheit gegenüber den Kunden. So ist die Fidor Bank auf allen wesentlichen Web 2.0-Kanälen wie Twitter, Facebook, Xing und YouTube aktiv. Die Fidor Bank ist damit mehr als eine Bank - eine Art Gemeinschaft in der die Kunden ihre Meinungen und Erfahrungen zu Finanzthemen austauschen können.

Inzwischen hat die Fidor Bank AG eine Vollbanklizenz erhalten und kann selbst alle Kundenkonten wie Tagesgeld- und Festgeldkonten führen. Die Fidor Bank unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung, damit sind Kundengelder bis 100.000 Euro pro Anleger gesichert.

Die Fidor Bank verspricht, dass der Kunde im Mittelpunkt des Handelns steht, dabei sollen die Kunden sogar über die Konditionen der Bank mitentscheiden dürfen. Die Bank möchte "offen und ehrlich" zeigen, was die Produkte wirklich kosten und was mit dem Geld der Anleger passiert.

financeAddsId: 
450

Details
Typ Direktbank
Höhe der Einlagensicherung 100.000 €
Land der Einlagensicherung Deutschland - DE
Beschreibung Einlagensicherung Einlagen sind bis 100.000 Euro zu 100% gesichert.
Einlagensicherungssystem Gesetzliche Einlagensicherung / Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Auf BankingCheck.de:
Bewerten 1211
BankingCheck User-Siegel: 4,6
Bewertungsanzahl1.211
Service, Beratung & Support4.6
Banking & Prozesse4.7
Gesamtbewertung4.6
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 94 %
Abwärtstrend