Skip to main content

Bei der AKTIONÄRSBANK Kulmbach GmbH handelte es sich um ein Unternehmen der FinTech Group AG, die seit dem 10. September 2013 im Besitz einer Banklizenz war. Mit Wirkung zum 16. November 2015 stellte die AKTIONÄRSBANK den operativen Geschäftsbetrieb ein. Als Grund für die Einstellung des operativen Geschäftsbetriebes gab die FinTech Group AG an in Zukunft den Weg zum führender Anbieter innovativer Technologien im Finanzsektor beschreiten zu wollen. Sie konzentriert nun ihre Kräfte im Online-Brokerage-Geschäft, insbesondere mit dem Ausbau der Marktposition der seit Jahren eingeführten und bewerteten flatex GmbH. Im Fokus der Aktivitäten steht künftig die Marktführerschaft von flatex.

Bis zur Einstellung des operativen Geschäftsbetriebes beschrieb sich die AKTIONÄRSBANK als die Bank für den privaten Anleger und Aktionär in Deutschland. Die Interessen und Wünsche privater Anleger und Aktionäre standen hierbei im Mittelpunkt sowie auch ein neues und benutzerfreundliches Angebot für den Kunden zu schaffen.

Einlagensicherung

Die AKTIONÄRSBANK war Mitglied im Bundesverband deutscher Banken e.V. und somit teilnehmendes Institut am Einlagensicherungsfonds deutscher Banken e.V. Die einzelnen Kundeneinlagen waren bis zur Einstellung des Geschäftsbetribes bis zu einem Betrag in Höhe von 250.000 EUR (Neumitglieder) abgesichert.

financeAddsId: 
698

Details
Typ Direktbank
Höhe der Einlagensicherung 250.000 €
Land der Einlagensicherung Deutschland - DE
Beschreibung Einlagensicherung Einlagen, die über die gesetzliche Einlagensicherung hinaus gehen, sind bis zu 250.000 Euro zu 100% abgesichert.
Einlagensicherungssystem Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken (Neumitglieder)

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Produkt Bewertung
AKTIONÄRSBANK Depot 4.5
Auf BankingCheck.de:
BankingCheck User-Siegel: 4,5
Bewertungsanzahl1
Service, Beratung & Support5.0
Banking & Prozesse4.0
Gesamtbewertung4.5
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 100 %
Gleichbleibender Trend