Skip to main content

Barzahlen bietet mit 12.000 Akzeptanzstellen im Einzelhandel Deutschlands größte, unabhängige Zahlungsinfrastruktur. Über diese werden seit 2013 Ein- und Auszahlungen vom Girokonto und die Barzahlung von Online-Einkäufen und Rechnungen direkt an der Supermarktkasse ermöglicht.

Zur Zahlung ihrer Ware erhalten Kunden nach der Bestellung im Online-Shop einen Barcode per E-Mail oder SMS. Diesen Barcode lassen sie an der Kasse einer Barzahlen-Partnerfiliale scannen, also z.B. bei REWE, Penny, real, dm und – ab April 2018 – auch Rossmann. Anschließend wird der offene Betrag gezahlt und der Online-Shop automatisch über den Geldeingang informiert, so dass die Ware gleich verschickt werden kann. Im Retourenfall wird – ebenfalls per Barcode – das Guthaben an der Kasse wieder ausgezahlt. Rund 8.000 Online-Shops ermöglichen mit Barzahlen bereits den Einkauf ohne Kreditkarte, ohne Online-Banking und ohne die Angabe sensibler Finanzdaten, darunter Rakuten.de, Shopping.de und DocMorris. Rund 800 Unternehmen vertrauen auch in anderen Bereichen bereits auf Barzahlen-Services, z.B. um Bankkunden Ein- und Auszahlungen vom Girokonto im Supermarkt zu ermöglichen oder Kunden im Mahnprozess eine weitere, einfache Möglichkeit zur Zahlung ausstehender Beträge zu geben.

Die hinter Barzahlen stehende Cash Payment Solutions GmbH wurde 2011 gegründet, wird von Achim Bönsch und Sebastian Seifert geführt sowie von namhaften Investoren wie ALSTIN, BTH und REWE Digital unterstützt. Der Zahlungsdienst wird durch die GRENKE BANK AG erbracht.

So funktioniert Barzahlen:

financeAddsId: 
692

Details
Typ Payment Dienstleister
Höhe der Einlagensicherung Nicht vorhanden
Land der Einlagensicherung nicht vorhanden
Beschreibung Einlagensicherung nicht vorhanden
Einlagensicherungssystem nicht vorhanden
Auf BankingCheck.de:
Bewerten 336
BankingCheck User-Siegel: 4,9
Bewertungsanzahl336
Service, Beratung & Support5.0
Banking & Prozesse4.9
Gesamtbewertung4.9
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 99 %
Aufwärtstrend