Skip to main content

Die 1822 gegründete Sparkasse Mainfranken Würzburg hat ihren Ursprung als Würzburger Sparkasse und war eine der ersten städtischen Sparkassen Bayerns. Im Jahr 1999 fusionierten diverse Sparkassen zur Sparkasse Mainfranken Würzburg, unter anderem die Sparkasse Main-Spessart, Kreis- und Stadtsparkasse Kitzingen, Stadtsparkasse Ochsenfurt, Kreissparkasse Würzburg und die Stadtsparkasse Würzburg. Als Regionalbank kümmert diese sich um die Anliegen der Kunden aus der Region, rund um Mainfranken und Würzburg, in Bayern. Dadurch bieten sie ein breites Spektrum an Leistungsangeboten an.

Das Angebot

Das Angebot der Sparkasse Mainfranken Würzburg umfasst alle klassischen Finanzprodukte, wie Girokonten, Kreditkarten, Kredite, Baufinanzierungsmöglichkeiten bis hin zu Wertpapieren und Börsengängen. Diese umfassenden Finanzdienstleistungen können sowohl Privat- als auch Firmenkunden wahrnehmen. Des Weiteren können sich die Kunden online, in den Filialen oder per Telefon beraten lassen sowie diverse Angebote in Erfahrung bringen. Bei Kontaktwunsch steht dem Kunden das Kontaktformular auf der Webseite, die Kundenhotline oder der Besuch in einer der vielen Filialen als Option zur Verfügung. Zudem können die Kunden unabhängig von den Öffnungszeiten der Filialen mithilfe des Online-Bankings alle Finanzen per App, Tablet oder Computer erledigen.

Einlagensicherung

Die Sparkasse Mainfranken Würzburg gehört der Sparkassen-Finanzgruppe an und ist damit auch Teil des Sicherungssystems. Daher müssen sich die Kunden in Krisenzeiten keine Sorgen machen.

financeAddsId: 
2388

Details
Typ Filialbank
Höhe der Einlagensicherung 100.000 €
Land der Einlagensicherung Deutschland - DE
Beschreibung Einlagensicherung Guthaben sind als Einlagen nach Maßgabe des Einlagensicherungsgesetzes entschädigungsfähig.
Einlagensicherungssystem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Auf BankingCheck.de: