Skip to main content

Die GLS Bank wurde 1974 gegründet und ist die erste Genossenschaftsbank, die nach sozial-ökologischen Grundsätzen arbeitet. Der Name GLS steht dabei für Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken und drückt somit die drei Qualitäten des Geldes aus: als Zahlungsmittel, als Leihgeld und als Schenkungsgeld. Die Hauptzentrale der GLS-Bank befindet sich in Bochum. Des Weiteren gibt es noch Niederlassungen in München, Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, Freiburg und Berlin.

Das Angebot der GLS-Bank umfasst dabei ein breites Spektrum zwischen Stiftungen und Schenkungen, Anlage wie z.B. Tagesgeld und Festgeldkonten, aber auch Vorsorge und Finanzierungsmöglichkeiten wie Sofortrente, Anlageplanung, Kredite und Baufinanzierungen.

Weiterhin wurde die GLS-Bank zum dritten mal in Folge unter 70 Banken zur besten "Bank des Jahres" 2012 in einer großen Online-Umfrage des Anlegermagazins Börse Online und des Nachrichtensenders n.tv gewählt. 

Einlagensicherung

Die GLS Bank gehört dem gesetzlichen Einlagensicherungssystem der BVR Institutssicherung GmbH und der freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. an.

financeAddsId: 
499

Details
Typ Direktbank
Höhe der Einlagensicherung 100.000 €
Land der Einlagensicherung Deutschland - DE
Beschreibung Einlagensicherung Die Gewährleistung (Schutz aller Einlagen ohne Betragsbegrenzung) durch die BVR Sicherungseinrichtung ist dem gesetzlichen Einlegerschutz vorgeschaltet.
Einlagensicherungssystem BVR Institutssicherung GmbH und Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Produkt Bewertung
GLS Bank GLS Tagesgeldkonto 3.9
Auf BankingCheck.de:
Bewerten 255
BankingCheck User-Siegel: 4,8
Bewertungsanzahl255
Service, Beratung & Support4.7
Banking & Prozesse4.8
Gesamtbewertung4.8
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 96 %
Aufwärtstrend