Skip to main content

Die İşbank AG wurde im Jahr 1992 als Tochtergesellschaft der Türkiye İş Bankası A.Ş. gegründet und übernahm fortan die Aktivitäten der Muttergesellschaft in Europa. Die Muttergesellschaft wurde schon 1924 gegründet und gehört heute zu den umsatzstärksten Unternehmen der Türkei sowie zu den 400 größten Unternehmen weltweit.

Bereits 1932 eröffnete Sie in Hamburg eine Zweigniederlassung, welche allerdings während des Zweiten Weltkriegs geschlossen wurde. 1976 kehrte die Türkiye İş Bankası A.Ş. erneut mit der Eröffnung einer Repräsentanz in Frankfurt am Main nach Deutschland zurück. In den folgenden Jahren wurden dann Repräsentanzen und Filialen in Deutschland, in der Schweiz und in den Niederlanden errichtet.

Als eine ihrer Hauptaufgaben sieht die İşbank die Betreuung des türkischen Privat- und Firmenkundenklientels in Europa sowie in der bankmäßigen Unterstützung der Handels- und Investitionsbeziehungen zwischen Europa und der Türkei.

Einlagensicherung

Die Isbank AG ist Mitglied im Bundesverband deutscher Banken und nimmt an der Einlagensicherung der privaten Banken teil. Darüber sind Einlagen je Privatkunde bis 20% des haftenden Eigenkapitals der jeweiligen Bank gesichert. Bei der Isbank AG sind dies derzeit 33,653 Mio. Euro je Privatkunde (Stand: 11.01.16).

financeAddsId: 
316

Bankendetails
Art der Bank Direktbank
Höhe der Einlagensicherung 33.653.000 €
Land der Einlagensicherung Deutschland - DE
Beschreibung Einlagensicherung Einlagen sind bis zu 20% des maßgeblichen haftenden Eigenkapitals der ausgebenden Bank abgesichert.
Einlagensicherungssystem Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Produkt Bewertung
Isbank Festgeld
Auf BankingCheck.de: