Skip to main content

Die Hamburger Sparkasse AG (Haspa) wurde 1827 auf Initiative des Senators Dr. Amandus Augustus Abendroth durch Hamburger Bürger als „Hamburger Sparcasse von 1827“ gegründet. 1972 fusionierte diese mit der "Neuen Sparkasse von 1864" und so entstand die heutige Form der Haspa. Mit mehr als 5.700 Mitarbeitern und 195 Geschäftstellen ist sie die größte Sparkasse in Deutschland.

Die Haspa bietet heute eine umfangreiche Produktpalette von Finanzdienstleistungen für alle Kundengruppen -  von Kindern mit dem ersten Sparbuch bis hin zum Privatkunden, vom Existenzgründer, Kleingewerbetreibenden bis zum großen mittelständischen Unternehmen. Die Haspa hat insgesamt rund 1,5 Mio. Kunden, davon ungefähr 1,4 Mio. Privatkunden und ca. 60.000 Firmenkunden.

Einlagensicherung

Die Hamburger Sparkasse AG ist Mitglied im Sparkassenstützungsfonds des Hanseatischen Sparkassen- und Giroverbandes. Somit ist sie dem Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe angeschlossen. Dadurch werden im Krisenfall Stützungsmaßnahmen zur Sanierung ausgeführt, die sicherstellen, dass alle Verbindlichkeiten weiterhin erfüllt werden können. Sämtliche Kundeneinlagen, ausgegebenen Wertpapiere und die jeweiligen Zinsen sind in Höhe von 100.000€ geschützt.

financeAddsId: 
170

Bankendetails
Art der Bank Filialbank
Höhe der Einlagensicherung 100.000 €
Land der Einlagensicherung Deutschland - DE
Beschreibung Einlagensicherung Guthaben sind als Einlagen nach Maßgabe des Einlagensicherungsgesetzes entschädigungsfähig.
Einlagensicherungssystem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Auf BankingCheck.de:
BankingCheck User-Siegel: 3,3
Bewertungsanzahl18
Service, Beratung & Support3.1
Banking & Prozesse3.4
Gesamtbewertung3.3
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 56 %
Abwärtstrend