Skip to main content

Bei Smart Markets handelt es sich eine Trading Company für den Forex- und CFD Handel, welche 2010 gegründet wurde. Gehandelt wird entweder über die funktionsreiche Plattform AT Pro oder über den Metatrader 4. Die Angebote von Smart Markets werden vom Düsseldorfer Hauptsitz aus gemanagt. Scalping ist ausdrücklich erlaubt. Durch die branchenführenden Spreads kommen besonders Heavytrader auf ihre Kosten, da es auch keine Mindeststopabstände gibt und man sogar im Währungsbereich mit überwiegend fixen Spreads traden kann.

Die wichtigsten Fakten zu Smart Markets im Überblick:

  • Deutscher Unternehmenssitz in Düsseldorf
  • Team aus zertifizierten Investementanalysten, ehemaligen Bankmanagern und anderen Fachleuten
  • Tages-DAX mit fixem Spread von 0,8 Punkten handeln
  • FCA-reguliert und Einlagensicherung in Großbritannien
  • Enge Spreads ab 1 Pips für Major Währungspaare
  • Handel von Währungspaaren sowie CFDs auf Indizes, Aktien und Rohstoffe
  • Deutschsprachiger Support
  • Erstklassige Schulungsangebote wie Webinare, Seminare und persönliches Coaching 

Handeln zu fixen Spreads

Während der Handelszeiten zwischen 09:00 und 19:30 wird bei Smart Markets zu festen Spreads getradet. Für Majors Währungspaare wie EUR/USD und USD/JPY fällt dann ein Spread von 1,0 - 1,2 Pips an. Außerhalb dieser Zeiten wird ein maximaler Spread festgelegt. Dies ermöglicht dem Trader eine gute Kostenkontrolle.  Smart Markets geht sehr transparent mit den Handelskosten um und veröffentlicht diese auf der Webseite. 

CFDs auf Indizes wie den DAX 30 können bereits ab 0,8 Punkten gehandelt werden. Hier sind während der Handelszeiten ebenfalls feste Spreads festgelegt. Bei Aktien-CFDs fällt üblicherweise eine Kommission von 0,10 Prozent an. Pro Trade werden mindestens 10 Euro berechnet.   

Regulierung und Einlagensicherung

Handelskonten werden beim Broker City Index geführt. Dieser wird über die Muttergesellschaft GAIN Capital UK Limited durch die britische Finanzaufsicht FCA reguliert. Dadurch ist sichergestellt, dass Kundengelder getrennt vom eigentlichen Firmenvermögen verwaltet werden. Diese sind somit im Falle einer Insolvenz vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt. Einzahlungen von einem Euro-Konto erfolgen auf ein Konto der Barclay Bank in London. Deshalb gilt für Kundeneinlagen der „Financial Services Compensation Scheme“ (FSCS), was mit der deutschen Einlagensicherung vergleichbar ist. Beträge bis zu 50.000 GBP sind dadurch komplett abgesichert. Da die Handelskonten nicht in Deutschland über die Smart-Markets GmbH geführt werden, wird wiederum auch keine Abgeltungssteuer seitens des Brokers automatisch an die deutsche Steuerbehörde abgeführt. Hierfür ist der Trader selbst verantwortlich. 

Das Unternehmen

Smart Markets, gegründet im Jahr 2010, ist eine Trading Company für FX- und CFD-Handel mit Sitz in Düsseldorf. Der Handel erfolgt über den Partnerbroker City Index, einem Unternehmen der GAIN Capital UK Limited in London/Großbritannien, bei dem auch das Handelskonto eröffnet wird.  City Index gehört zu den bekanntesten Brokern in Großbritannien, der sich vor allem im Spread Betting einen Namen gemacht hat. Gegründet in 1983, wurde in 2001 der Handel mit CFDs in die Angebotspalette des Anbieters aufgenommen. Seit 2015 gehört City Index zu GAIN Capital UK Limited.

financeAddsId: 
1477

Details
Typ Online Broker
Höhe der Einlagensicherung 60.000 €
Land der Einlagensicherung UK
Beschreibung Einlagensicherung Pro Kunde sind 50.000 britische Pfund (ca. 60.000 Euro) zu 100 % abgesichert.
Einlagensicherungssystem Britischer Einlagensicherungsfonds (Investments)

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Produkt Bewertung
Smart Markets Livekonto 4.9
Auf BankingCheck.de:
Bewerten 174
BankingCheck User-Siegel: 4,7
Bewertungsanzahl174
Service, Beratung & Support4.7
Banking & Prozesse4.7
Gesamtbewertung4.7
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 93 %
Aufwärtstrend