Skip to main content

Die FinTech Group Bank - ehemals biw Bank für Investments und Wertpapiere AG (biw AG) - bietet eine umfassende Erfahrung im Wertpapiergeschäft und arbeitet mit Vermögensverwaltern, Vermittlern und Online-Brokern und anderen Finanzdienstleistern zusammen. Unter dem Motto Durch die Bank mehr Möglichkeiten richtet sich die Online Bank neben ausgewählten Firmen und institutionellen Kunden zusätzlich an all diejenigen, die für ihre Finanzideen visionäre Partner mit Banklizenz an ihrer Seite benötigen. Nicht zuletzt wegen diesem Zusammenhang ist die der XCOM AG einer der erfolgreichsten Partner der aufstrebenden deutschen FinTech-Szene.

Die auf IT-Automation spezialisierte Bank bietet nahezu das komplette Produkportfolio einer deutschen Vollbank. Ob als Outsourcing Dienstleister für Finanzinstitute, Unterstützung zur Kontoeröffnung und Zahlungsverkehr oder bei allem, was der Wertpapierabwicklung betrifft - die filiallose Online-Bank setzt dabei auf höchstmögliche Prozesseffizienz mit der bestmöglichen Leistung für ihre Mandanten. 

Die 2005, als biw für Investments und Wertpapiere AG (biw AG), gegründete FinTech Group Bank wurde am 01. Januar 2012 vollständig von der XCOM AG übernommen und in ihr Konzept integriert. Mit der Übernahme im Jahr 2015 erwarb die FinTech Group AG die Mehrheitsbeteiligung an der XCOM AG und folglich an der der biw Bank. 2017 fimierte die biw Bank zu der FinTech Group Bank um. Im Dezember 2015 beschäftigte die der XCOM AG für Investmensts und Wertpapiere ca. 120 Mitarbeiter und ist in 4 deutschen Standorten sowie in Wien für ca. 194.000 Kunden vertreten. Bereits Ende 2013 entwickwlte die der XCOM AG zusammen mit der Schwestergesellschaft ViTrade GmbH ein eigenes Online-banking Angebot brokerport.

Die B2B-Bank war seit der Gründung Mitglied des Einlagensicherungsfonds (EFS), hat allerdings zum 31.12.2015 ihre Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken e.V. gekündigt. Unter Berücksichtigung der einmonatigen Übergangsbestimmungen ab Veröffentlichung des Austritts im Bundesanzeiger gilt die erhöhte Sicherungsgrenze bis zum 11.02.2016. Zudem sind (Geld-)Einlagen mit dem Austritt aus dem ESF nach wie vor durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert und entsprechen damit weiterhin dem europäischen Standard.

financeAddsId: 
1474

Details
Typ Direktbank
Höhe der Einlagensicherung 100.000 €
Land der Einlagensicherung Deutschland - DE
Beschreibung Einlagensicherung Einlagen sind bis 100.000 Euro zu 100% gesichert.
Einlagensicherungssystem Gesetzliche Einlagensicherung / Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz
Auf BankingCheck.de:
BankingCheck User-Siegel: 2,1
Bewertungsanzahl5
Service, Beratung & Support1.8
Banking & Prozesse2.4
Gesamtbewertung2.1
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 20 %
Abwärtstrend