Skip to main content

Die Deutsche Vermögensberatung AG wurde 1975 als Kompass Gesellschaft für Vermögensanlagen GmbH in Frankfurt am Main gegründet. Nach einigen Umbenennungen firmiert die Gesellschaft heute unter dem Namen Deutsche Vermögensberatung AG. Mit rund 3.400 Direktionen und Geschäftstellen betreuen die Vermögensberater der Vermögensberatung rund 6 Millionen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Vermögensaufbau für jeden

Unter diesem Motto bietet die Vermögensberatung individuelle Konzepte an, der Kunde steht dabei immer im Mittelpunkt. Die Vermögensberatung kooperiert mt etlichen Produktpartnern: Commerzbank, Generali Deutschland Gruppe, ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG, DWS Investment GmbH, Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft mbH, Deutsche Bausparkasse Badenia AG, Aachen Münchener Lebensversicherung AG und Aachen Münchener Versicherung AG, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG, SEB Bank AG, Santander, BKK Linde, central Krankenversicherungs AG, DSL Bank AG, HypoVereinsbank AG und RREEF Investment GmbH.

Die Vermögensberater der Gesellschaft informieren ihre Kunden immer bezogen auf deren derzeitige Lebenssituation mit ihhren Bedürfnissen und Zielen. Die Produktpartner haben hierbei keinen Einfluss auf die Auswahl und Kombination der Produkte, was eine obkektive Beratung gewährleistet. 

So funktioniert die Vermögenberatung

financeAddsId: 
1966

Details
Typ Finanzdienstleister
Höhe der Einlagensicherung Nicht vorhanden
Land der Einlagensicherung Nicht vorhanden
Beschreibung Einlagensicherung Der Anbieter unterliegt keinem eigenen Einlagensicherungssystem. Es handelt sich hierbei nicht um eine Bank, sondern um einen Vermittler/Dienstleister, welcher entweder die Kundengelder an anderer Stelle verwahrt oder dem Kunden keine Möglichkeit zur Geldanlage gewährt.
Einlagensicherungssystem Keine eigene Einlagensicherung
Auf BankingCheck.de: