Skip to main content

Die Cashlink Payments GmbH wurde im Jahr 2016 in Frankfurt am Main gegründet und verhilft ihren Kunden zu einer einfachen Möglichkeit, Geld von Freunden und Bekannten einzufordern. Die Transaktionen werden in Kooperation mit der Solarisbank abgewickelt.

Einfach per Link bezahlen

Wer kennt das nicht, man trifft sich mit Freunden um zusammen ins Kino zu gehen. Weil man als erstes vor Ort ist, kauft man schon mal für alle Karten. Wenn die Freunde dann alle da sind, bekommt man nicht von allen das Geld, weil der eine nur einen großen Schein, der zweite hat gerade gar kein Geld dabei und die Dritte hat nur kleine Münzen. Cashllink leistet bei diesem Problem, dank des Zahlungslink abhilfe. 

So funktioniert Cashlink

Die einzige Bedingung für die Nutzung von Cashlink ist ein Girokonto bei einer deutschen Bank. In unserem Beispiel erstellt der Nutzer, der die Kinokarten für alle gekauft hat bequem einen Cashlink mit seinen hinterlegten Bankdaten und sendet diesen seinen Freunden via WhatsApp, Social Media oder eMail zu. Die klicken auf den Link und hinterlegen ebenfalls ihre Daten. Alles andere läuft automatisch. Aus Sicherheitsgründen können Nutzer über den Cashhlink höchstens 30€ in einer Transaktion und 100€ pro Monat überwiesen werden.  

Für die mehrmalige Nutzung des Cashlinks ist die Registrierung auf der Internetseite von Vorteil. So sind die Bankdaten des Nutzersgespeichert und die Transaktion geschieht beim einmaligen klicken auf den Link. Zusätzlich werden dem Nutzer Übersichten und Statisken geboten.

Die Transaktionen sind bis zu acht Wochen durch die deutsche Gesetzgebung geschützt und die Nutzung eines Cashlinks ist kostenfrei. 


 

Bitte beachten Sie: Dieser Anbieter hat seine Geschäftsstrategie gewechselt. Die Paymentlösung wurde zum 31. 12.2018 eingestellt. 


 

Cashlink ist ein Finanztechnologie-Unternehmen (Fintech) im Bereich digitaler Wertpapiere, welches 2016 von Michael Duttlinger, Lars Olsson, Jonas Haag und Niklas Baumstark gegründet wurde. Der Unternehmenssitz ist im FinTech Hub der Deutschen Börse in Frankfurt am Main. Das innovative Team hat ein Ziel vor Augen: Die Digitalisierung von einfach übertragbaren Unternehmensbeteiligungen. Unterstützt wird es dabei von renommierten Investoren wie dem börsennotierten VC Finlab AG.

Durch seine blockchainbasierte Infrastruktur ermöglicht Cashlink die Ausgabe von digitalen Wertpapieren. Für professionelle Investoren schafft das Unternehmen flexible, einfach übertragbare und nach deutschem Recht regulierte Unternehmensbeteiligungen in Form eines Genussrechts. Dafür arbeitet Cashlink mit zahlreichen Partnern wie der international renommierten Anwaltskanzlei Ashurst zusammen. Cashlink ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association, des europäischen Forums “International Association for Trusted Blockchain Applications” (INATBA) sowie der Landesgruppe Hessen des Blockchain Bundesverbands.

financeAddsId: 
1924

Details
Typ Payment Dienstleister
Höhe der Einlagensicherung Nicht vorhanden
Land der Einlagensicherung Nicht vorhanden
Beschreibung Einlagensicherung Der Anbieter unterliegt keinem eigenen Einlagensicherungssystem. Es handelt sich hierbei nicht um eine Bank, sondern um einen Vermittler/Dienstleister, welcher entweder die Kundengelder an anderer Stelle verwahrt oder dem Kunden keine Möglichkeit zur Geldanlage gewährt.
Einlagensicherungssystem Keine eigene Einlagensicherung
Auf BankingCheck.de:
BankingCheck User-Siegel: 4,0
Bewertungsanzahl5
Service, Beratung & Support4.0
Banking & Prozesse4.0
Gesamtbewertung4.0
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 80 %
Abwärtstrend