Skip to main content

Mit der BlueOrange Bank ist ein weiteres ausländisches Kreditinstitut auf dem deutschen Markt aktiv. Angeboten wird in Kooperation mit dem deutschen Geldanlagemarktplatz WeltSparen eine interessante Festgeldanlage.

Die BlueOrange Bank wurde im Jahr 2001 in der lettischen Hauptstadt gegründet und unterhält bis heute dort ihren Hauptsitz. Die vier Gründungsväter, eine Gruppe lettischer Unternehmer, verband die Idee eine Bank zu gründen, die sich an den Bedürfnissen von Unternehmern orientiert – von Unternehmern für Unternehmer.

Mittlerweile bietet die Bank auch Lösungen im Privatkundengeschäft an. Legt man das verwaltete Vermögen zugrunde, handelt es sich bei der BlueOrange Bank um das neuntgrößte Finanzinstitut des baltischen Staates. Neben der Zentrale in Riga unterhält die Bank noch Dependancen in Estland, Moskau, London und Limassol, Zypern.

BlueOrange weist eine Kernkapitalquote von 14,61 Prozent auf. 

Kooperation mit WeltSparen

Anleger in Deutschland können die Festgeldanlage der lettischen Bank seit Oktober 2017 abschließen. Möglich macht das die Kooperation der Bank mit dem deutschen Geldanlagemarktplatz WeltSparen. Voraussetzung ist die Eröffnung des kostenlosen WeltSparen-Kontos, das bei der MHB Bank geführt wird.

Einlagensicherung

Alle Einlagen sind EU-weit pro Anleger und bis zu einer Höhe von 100.000 EUR bei der BlueOrange Bank gesetzlich geschützt.

financeAddsId: 
2210

Details
Typ Direktbank
Höhe der Einlagensicherung 100.000 €
Land der Einlagensicherung Lettland - LV
Beschreibung Einlagensicherung Die Einlagen sind über die gesetzliche lettische Einlagensicherung bis 100.000 Euro geschützt.
Einlagensicherungssystem Gesetzlicher Einlagensicherungsfonds Lettland

Verfügbare Produkte und deren Bewertung

Produkt Bewertung
BlueOrange Bank Festgeld
Auf BankingCheck.de: