Skip to main content

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) ist die größte nationale Förderbank der Welt und die drittgrößte Bank Deutschlands. Sie fördert Investitions-, Umweltschutz- und Innovationsfinanzierungen und ist als Entwicklungsbank im Auftrag der Bundesregierung in Entwicklungsländern aktiv. Die KfW besitzt die Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts und unterliegt der Rechtsaufsicht durch das Bundesministeriums für Finanzen.

Gegründet wurde die Kreditanstalt für Wiederaufbau nach dem Kriegsende um den Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft zu finanzieren. Das Kapital dazu stammte zu Beginn aus dem Europäischen Wiederaufbauplan ("Marshallplan"). Seit 1986 wird die Bonität der KfW von den Ratingagenturen mit den Bestnoten bewertet. Die KfW war auch das erste deutsche Unternehmen das eine Zulassung durch die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC erhielt und sich seitdem am amerikanischen Kapitalmarkt refinanzieren kann.

Inzwischen gehören zu den Aufgaben der KfW die Finanzierung von Mittelstand und Existenzgründern, Finanzierungen für das Bauen, Wohnen und Energiesparen, die Finanzierung von kommunaler Infrastruktur sowie die Finanzierung von Aus- und Weiterbildung. Auch bei Naturkatastrohpen hilft die KfW, so werden den Opfern der Flutkatastrophe 100 Millionen Euro für die Beseitigung der Flutschäden zur Verfügung gestellt. International engagiert sich die KfW in der Export- und Projektfinanzierung und der Entwicklungszusammenarbeit.

Die aktuelle Kampagne der KfW fördert energieeffizientes Bauen und Sanieren durch zinsgünstige Darlehen bereits ab 1% p.a.

financeAddsId: 
282

Details
Typ Filialbank
Höhe der Einlagensicherung Nicht vorhanden
Land der Einlagensicherung nicht vorhanden
Beschreibung Einlagensicherung nicht vorhanden
Einlagensicherungssystem nicht vorhanden
Auf BankingCheck.de:
Sektion und Unterkategorie darstellt
BankingCheck User-Siegel: 1,0
Bewertungsanzahl1
Service, Beratung & Support1.0
Banking & Prozesse1.0
Gesamtbewertung1.0
Zeitraum:
Weiterempfehlung: 0 %
Gleichbleibender Trend