Skip to main content

Wie kann ich meinen Ratenkredit kündigen?

Ein Ratenkredit kann frühestens sechs Monate nach der Auszahlung mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist beendet werden. Diese Angaben finden Sie unter anderem auch in Ihrem Kreditvertrag. Eine Vorfälligkeitsentschädigung wird nicht fällig, da Sie fristgerecht kündigen. Die Kündigung richten Sie schriftlich an die Bank und erhalten dann eine Bestätigung. Denken Sie daran, dass Sie mit der Kündigung des Kredits die Kreditsumme zurückzahlen müssen. Eventuell sollten Sie deshalb einen anderen, günstigeren Ratenkredit aufnehmen und mit diesem den alten Kredit zurückzahlen. Gerade in Zeiten von sinkenden Kreditzinsen kann sich eine solche Umschuldung lohnen. Allerdings erfolgt bei jeder Kreditaufnahme eine Meldung an die Schufa.

Kündigung außerhalb der Kündigungsfristen

Eine Kündigung außerhalb der Kündigungsfrist kann für den Kreditnehmer teuer werden, denn die Bank hat Anspruch auf eine Vorfälligkeitsentschädigung. Diese soll den finanziellen Schaden des Kreditinstituts durch die vorzeitige Kündigung ausgleichen.

Kündigung durch die Bank

Auch die Bank kann Ihren Ratenkredit kündigen, in Zeiten von Basel II. geht dies schneller als früher. Im Wesentlichen passiert dies, wenn die Kreditbedingungen nicht eingehalten werden oder wenn sich die finanzielle Situation verschlechtert. Achten Sie deshalb darauf die Raten pünktlich zu zahlen und melden Sie eine Verschlechterung der finanziellen Situation sofort der Bank. Ein weiterer Grund für eine vorzeitige Kündigung durch die Bank sind falsche Angaben beim Kreditantrag.

Am besten bewertet*