Skip to main content

Wann ist eine Kreditumschuldung sinnvoll?

Ratgeber - Wann ist eine Kreditumschuldung sinnvoll?

Das Zinsniveau ist seit Senkung des Leitzinses durch die Europäischen Zentralbank (EZB) auf 0,0 % besonders niedrig. Für Anleger ist dies ein leidvolles Thema, private Kreditnehmer hingegen profitieren davon ─ nie war es günstiger einen Kredit aufzunehmen.

Anders ist es da bei älteren Krediten oder Dispokrediten ─ diese haben in der Regel höhere Zinsen. Auch bei mehreren Krediten ist es sinnvoll diese in einen Kredit zusammenzufassen. Da liegt die Überlegung einer Kreditumschuldung nahe, um günstigere Konditionen zu genießen. Neben der Kostenersparnis kann eine Umschuldung aber auch weitere positive Effekte haben. Eine übersichtlichere Ratenzahlung und vor allem eine bessere Bonität können die Folge sein. 

Gut für die Bonität - Fassen Sie Ihre Kredite zusammen

Haben Sie mehrere Kredite zur gleichen Zeit laufen, die Sie bedienen müssen, kann das Zusammenfassen der Kredite Ihre Bonität erheblich verbessern. Denn muss ein Kreditnehmer mehrere Verbindlichkeiten gleichzeitig stemmen, ist die Wahrscheinlichkeit höher den Überblick über die Verbindlichkeiten zu verlieren. Auch besteht die Gefahr, dass sich der Darlehensnehmer bei mehreren Krediten eventuell die Zahlungen nicht mehr leisten kann, weil die Gesamtsumme aller Kredite sein Budget übersteigt. Dies stellt ein erhöhtes Ausfallrisiko dar und kann die Kreditwürdigkeit mindern.

Ein vorhandenes Darlehen auf ein neues umschulden - das müssen Sie beachten:

  1. Welche Kündigungsfrist gilt für das aktuelle Darlehen?
  2. Wie hoch ist die restliche Kreditsumme?
  3. Vergleichen Sie die verfügbaren Angebote, die sich zur Umschuldung eignen.
  4. Welche Kosten entstehen für die vorzeitige Ablöse im Falle einer außerplanmäßigen Kündigung?
  5. Rechnen Sie gegen! Wie hoch ist die Kostenersparnis? Lohnt sich der Aufwand?

Kreditvertrag vorzeitig kündigen - achten Sie auf die Vorfälligkeitsentschädigung

Kündigt ein Kreditnehmer sein Darlehen außerplanmäßig, steht dem Kreditinstitut in den meisten Fällen die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung zu. Die Höhe dieser Entschädigung hängt davon ab, um welche Art von Kredit es sich handelt.

Bei Ratenkrediten darf sich seit 11. Juni 2010 die Entschädigung auf höchstens 1 Prozent der Restschuld des Kredits belaufen. Anders bei einer Baufinanzierung ─ aufgrund der Sollzinsbindung und der Tatsache, dass der Kredit grundpfandrechtlich abgesichert ist, kann diese nicht so einfach durch einen anderen Immobilienkredit ersetzt werden. Es sei denn Sie möchten die Immobilie verkaufen, dann wird eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig, die anders als bei einem Ratenkredit nicht vom Gesetzgeber begrenzt ist.

Informieren Sie sich, welche Ratenkredite zur Konsolidierung mehrerer Kredite geeignet sind ─ zum Beispiel mit unserem Vergleichsrechner:

Kreditvergleich

Ratenkredit vergleichen

Am besten bewertet*