Skip to main content

Was ist ein Girokonto?

Unter der Bezeichnung Girokonto versteht sich ein Bankkonto, welches bei einem Finanzinstitut geführt wird. Mittels dieses Kontos können alle bargeldlosen Zahlungsvorgänge im Auftrag des Kontoinhabers von der Bank ausgeführt werden.

In Deutschland hat sich der bargeldlose Zahlungsverkehr durchgesetzt und ohne Girokonto kommt heutzutage niemand mehr aus, da jegliche Zahlungen, wie z.B. Lohn oder Gehalt sowie Sozialleistungen, ausschließlich bargeldlos durchgeführt werden.

Zudem können Sie als Kontoinhaber Überweisungen tätigen oder Daueraufträge anlegen. Zu jedem Girokonto erhält man eine EC-Karte mit welcher man bequem Bargeld an Geldautomaten beziehen kann und zudem kann die EC-Karte als bargeldloses Zahlungsmittel beim Einkauf in Geschäften verwendet werden, was immer beliebter wird. Beides wird Ihrem Girokonto belastet.

Viele Banken bieten inzwischen Privatkunden kostenlose Girokonten an, für deren Kostenbefreiung jedoch manchmal ein bestimmter monatlicher Gehaltseingang auf dem Girokonto notwendig ist. Im Gegensatz dazu erhalten alle Jugendliche, wie Schüler, Auszubildende oder Studenten, das Girokonto völlig kostenlos.

Einfach, schnell und bequem können Sie alle Bankgeschäfte Ihres Girokontos auch von zuhause aus mit dem Online-Banking erledigen – egal ob Abfrage des Kontostands, Überweisungen oder andere Transaktionen.

Für die Auswahl eines Girokontos spielen die anfallenden Gebühren, die Guthabenverzinsung, die Überziehungszinsen sowie die Anzahl der verfügbaren Geldautomaten eine wichtige Rolle.