Skip to main content

Kann es automatisch gekündigt werden?

Beim Festgeld vereinbaren Sie bereits zu Beginn des Anlagezeitraums die Laufzeit und damit das Ende des Anlagebetrags. Sie können bereits mit Abschluss der Anlage entscheiden, was mit dem Geld nach dem Anlagezeitraum geschehen soll. Entweder es wird direkt wieder, zum dann aktuellen Zinssatz, angelegt. Oder Sie erhalten das Geld automatisch mitsamt den Zinsen ausbezahlt. In diesem Fall müssen Sie sich selbst um eine neue Geldanlage kümmern.

Da der Festgeld-Markt aber recht umkämpft ist, sollten Sie selbst die Kontrolle behalten und sich das Geld nach dem Ende des Anlagezeitraums erst einmal auszahlen lassen. Dann können Sie in Ruhe die aktuellen Angebote verschiedener Banken vergleichen und so das beste Angebot finden. Häufig gibt es neben besseren Konditionen auch besondere Angebote für Neukunden, zum Beispiel ein Startguthaben nachdem ein gewisser Anlagebetrag auf das Konto eingezahlt wurde. Durch diese Bonusaktionen und die besseren Konditionen macht sich ein Wechsel schnell bezahlt.

Auch die Frage wann die Zinszahlung erfolgt, sollte berücksichtigt werden um die finanziell beste Entscheidung zu treffen. Im Grunde sind drei Vorgehensweißen beim Festgeld üblich: monatliche Zinszahlung, jährliche Zinszahlung oder Ausschüttung der Zinsen zum Laufzeitende. Wenn eine Bank mehrere Optionen anbietet, zum Beispiel monatliche Zinszahlung und jährliche Zinszahlung, dann wird meist für die Option mit der jährlichen Zinszahlung ein besserer Zinssatz angeboten.

Am besten bewertet*