Skip to main content

Kann ich mit meinem Depot kostenlos handeln?

Für ein Depot fallen in der Regel Depotgebühren in Form einer Jahresgebühr und Transaktionskosten für jede Order an. Allerdings werden aufgrund des starken Wettbewerbs der Broker untereinander bei den meisten Brokern keine Depotgebühren mehr erhoben und auch die Ordergebühren sind seit dem Markteintritt der Online-Broker stetig gefallen.

OnVista Bank FreeBuy-Depot

Eine Besonderheit ist das FreeBuy-Depot der OnVista Bank. Durch die Nutzung sogenannter Free Buys können Aktien kostenlos gekauft werden, lediglich für den Verkauf werden Ordergebühren erhoben. Wie hoch die Anzahl der zugeteilten FreeBuys ist, hängt vom Guthaben auf dem Verrechnungskonto ab.

0 Euro Handel

Eine weitere Möglichkeit um kostenlos mit Ihrem Depot zu handeln besteht über den außerbörslichen Direkthandel. Broker bieten den kostenlosen Handel für ausgewählte Zertifikate, Optionsscheine, Fonds und ETFs von Partnerunternehmen an. Bei Flatex zum Beispiel können Sie Produkte folgender Partner kostenlos handeln:

  • Deutsche Bank x-markets
  • BNP PARIBAS
  • COMMERZBANK
  • SOCIETE GERNERALE
  • MACQUARIE
  • RBS
  • Tradegate Exchange

Es gibt also tatsächlich ein paar Möglichkeiten um bei den Ordergebühren zu sparen. Gerade bei Heavy-Tradern summieren sich die Transaktionskosten. Durch günstigere Ordergebühren bleibt mehr vom Handelsgewinn übrig.

Das günstigste Depot finden Sie mit unserem übersichtlichen Depot-Vergleich. Sie können verschiedene Broker direkt vergleichen und so das günstigste Angebot für Ihr Trading finden.

Am besten bewertet*

Zuletzt bewertet

Im großen und ganzen eine super Bank mit sehr sehr guten Angeboten. Der Auto Kredit wurde wie versprochen innerhalb von 24 Stunden überwiesen. Das einzige was sie etwas schlecht macht ist, das "manchmal" schlecht gelaunte und Provisions gierige Personal aber wie gesagt es sind nicht alle, ich hatte sogar Termine wo der MA so Menschlich und korrekt zu mir war so das ich mich einfach wohlfühle und Vor allem sicher und nicht ausgebeutet und wenn die Santander es schaffen würde den groß Teil ihrer Mitarbeiter so zu schaffen, dann wird die ein oder andere Bank sich warm anziehen müssen.