Skip to main content

Welche Gebühren fallen beim Autokredit an?

Für die Aufnahme eines Autokredits fallen verschiedene Gebühren an. Wenn man so will, sind Zinsen die Gebühren für die Überlassung des Darlehens. Ein Autokredit ist ein zweckgebundenes Darlehen, das nur für den Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens verwendet werden kann. Daneben gibt es auch noch den allgemeinen Ratenkredit, der für verschiedene Anschaffungen genutzt werden kann.

Bearbeitungsgebühr

Die Bearbeitungsgebühr oder auch Abschlussgebühr wird für den Abschluss des Kreditvertrags erhoben und als prozentuale Gebühr von der Darlehenssumme berechnet. Deshalb ist die Bearbeitungsgebühr bei einer kurzen Laufzeit besonders hoch. Sie wird einfach auf die Monatsrate hinzugerechnet und ist deswegen auch Bestandteil des effektiven Jahreszinses, den jede Bank angeben muss. In unserem Kredit-Vergleich sehen Sie die Bearbeitungsgebühr über den Infobutton, der sich neben jedem Angebot befindet. Fahren Sie einfach mit der Maus über diesen Button und Sie erhalten unter „Sonstige Kosten“ alle Gebühren angezeigt.

„ohne Bearbeitungsgebühr“ ist nicht immer günstiger

In unserem Online-Vergleich können Sie sämtliche Angebote nach dem effektiven Jahreszinssatz vergleichen. Dieser enthält auch Gebühren wie die Bearbeitungsgebühr und ist deswegen transparenter als der Nominalzinssatz. Berücksichtigen Sie aber bitte, dass in vielen Fällen der tatsächliche Zinssatz von der Bonität abhängt. Bei einer guten Bonität zahlen Sie demnach einen günstigeren Zinssatz als bei einer schlechten Bonität.

Am besten bewertet*