Skip to main content

Zinszahlung

Eine Zinszahlung erfolgt nach dem Abschluss der Zinsperiode. Inzwischen bieten viele Banken auch die unterjährige Zinszahlung für Tagesgeld- und Festgeldkonto an. Und je nach Art und Anzahl der Zinszahlungen im Jahr erhalten Sie damit einen höheren Zinseszins Effekt.

So gibt es beim Tagesgeld folgende Zinszahlungen:

  • täglich
  • monatlich
  • vierteljährlich
  • halbjährlich
  • jährlich

Die Zinszahlung erfolgt dabei als Gutschrift auf das Tagesgeldkonto. Eine Besonderheit stellt die tägliche Zinsgutschrift dar, die bei der Tagesanleihe über die Kurssteigerung erfolgt.

Beim Festgeld gibt es folgende Zinszahlungsmethoden:

  • monatlich
  • jährlich
  • am Laufzeitende

Beim Festgeldkonto kann der Anleger wählen ob die Zinsgutschrift wieder angelegt werden, oder ob eine Auszahlung auf das Referenzkonto erfolgen soll.

Die Zinsgutschrift ist auch entscheidend für die Auswirkungen des Zinses-Zins-Effekts. Denn je kürzer der Zeitraum, desto stärker wirkt sich der Zinseszins-Effekt aus. Allerdings nur wenn das Geld wieder angelegt wird. Werden die Zinsen häufiger ausgezahlt, so werden sie bereits in der nächsten Zinsperiode mitverzinst und erzielen damit wieder Zinsgewinne. Daneben entscheidet aber auch der Zeitraum und der Zinssatz über die Auswirkungen des Effekts.

Wer bereits in frühen Jahren mit dem Sparen angefangen hat, kann vielleicht irgendwann von den Zinsen leben. Dann können die Zinsgutschriften dazu genutzt werden um den Lebensunterhalt zu bestreiten und alle Ausgaben zu bezahlen. Solange die Entnahmen kleiner als die Zinsen sind, nimmt das Vermögen sogar noch zu. Lediglich das Wachstum verlangsamt sich dann.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.