Skip to main content

Zinshopping

Zinshopping bezeichnet das ständige Wechseln von Tagesgeld- oder Festgeldkonten um von den besten Zinssätzen und Neukundenaktionen, wie Startguthaben und Garantiezinsen, zu profitieren. Zinshopping ist deshalb so beliebt, weil selbst kleinste Änderungen im Zinssatz auf lange Sicht eine große Auswirkung bei der Wertentwicklung des eigenen Vermögens ergeben.

Zwar ergibt sich daraus ein gewisser Aufwand, doch in Zeiten von übersichtlichen Tagesgeld Vergleichen und Online-Kontoeröffnung hält sich der in Grenzen. Bei den Direktbanken erfolgt die Legitimationsprüfung über das Post-Ident-Verfahren der Deutschen Post und meist erhält man schon innerhalb von wenigen Tagen die Eröffnungsunterlagen und das Begrüßungsschreiben per Post.

Dann kann das neue Konto genutzt werden um von besseren Zinsen zu profitieren. In letzter Zeit bieten viele Banken Zinsgarantie an um die Kunden an sich zu binden und damit das Zinshopping einzudämmen. Der Wettbewerb zwischen den Banken ist dennoch inzwischen härter denn je, sodass Neukunden hier von hohen Zinssätzen und tollen Startguthaben profitieren können. Beachten Sie bitte, dass Ihr Vermögen, während es von einer Bank zur anderen transferiert wird, nicht verzinst wird. Prüfen Sie deshalb genau ob sich Zinshopping auch wirklich für Sie lohnt. In unserem Tagesgeld Vergleich sehen Sie genau wie sich der Zinsertrag für die gewünschte Summe bei den einzelnen Angeboten unterscheidet.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.