Skip to main content

Visa

Visa ist eines der vier großen Kreditkartenunternehmen. Neben Kreditkarten und Premium-Kreditkarten gehören auch Debitkarten zum Angebot des Finanzunternehmens. Im Jahr 2006 hatte Visa in den USA einen Marktanteil von 50% bei Kreditkarten und Debitkarten.

Kreditkarten werden nicht direkt von Visa, sondern in Zusammenarbeit mit Banken ausgegeben. In Deutschland kann bei über 2.500 Sparkassen und Privatbanken eine Visa-Kreditkarte beantragt werden. Die Banken haben eigene Visa-Experten und betreuen den Kunden zu allen Fragen rund um die Visa-Card. Jede Bank kann dabei eine eigene Preisliste für ihre Leistungen erstellen.

Der große Vorteil einer Kreditkarte liegt in den besonderen Leistungen wie dem Versicherungsschutz und der übersichtlichen Abrechnung. Umsätze werden dabei nicht sofort dem Girokonto belastet, sondern einmal im Monat abgebucht. Bei der Bezahlung per EC-Karte werden alle Transaktionen einzeln abgebucht und somit wird der Kontoauszug schnell unübersichtlich.

Der Kunde bezahlt für die Nutzung der Kreditkarte eine Jahresgebühr. Damit inbegriffen sind auch die Leistungen des Kreditkartenanbieters. Die Transaktionskosten setzen sich aus einem fixen Betrag und einem prozentualen Anteil zusammen und werden vom Händler getragen. Dafür garantiert Visa dem Händler die Zahlung bereits bei der Zahlung mit einer Visa-Kreditkarte. Das Ausfallrisiko trägt jedoch nicht Visa, sondern die Partner-Bank bei der die Karte ausgegeben wurde.

Auch bei Kreditkarten lohnt sich der Vergleich verschiedener Anbieter um bei den Gebühren zu sparen.

Zuletzt bewertet

Verhalten gegenüber Kunden sehr unkukulant- nicht zu empfehlen!

Ich habe die Unterlagen bald bekommen und der Vermieter war ein wenig überrascht weil er kein Bargeld als Kaution bekommen hat aber er hat die Bürgschaft Urkunde doch noch akzeptiert. Ich bin also zufrieden .