Skip to main content

Überweisung

Als Überweisung wird eine Geldtransaktion von einem Girokonto zu einem anderen Girokonto bezeichnet. Dabei muss es sich nicht um eine bankinterne Überweisung handeln, durch die Angabe der Bankleitzahl kann Guthaben zu anderen Banken überwiesen werden. Dies dauert aber meist 1-3 Arbeitstage, bankinterne Überweisungen sind in der Regel schneller. Das liegt daran, dass alle Überweisungen über eine Zentrale Verrechnungsstelle geleitet werden.

Clearing zwischen den Banken

Zur Vereinfachung wird das Guthaben nicht direkt zwischen den Banken hin und her transferiert. Alle Banken führen bei der Zentralbank ein Konto und erstatten sich nur die Differenzen der Geldbewegungen des jeweiligen Tages. Anschließend wird die Bilanz der Banken aktualisiert. Dieses Verfahren sorgt für eine deutliche Vereinfachung und erspart unnötige Transaktionen zwischen den Banken.

Notwendige Daten für die Überweisung

Damit eine Überweisung auch ankommt, sind einige Daten notwendig.

  • Name und Kontonummer des Zahlenden
  • Bankleitzahl des Empfängers
  • Kontonummer des Empfängers
  • Überweisungsbetrag
  • Verwendungszweck

Zahlungsverzug durch Überweisung

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat entschieden, dass Zahlungen fristgerecht erfolgen, wenn die Überweisung innerhalb der Zahlungsfrist bei der Empfängerbank eingeht. Es spielt also keine Rolle wann die Überweisung eingereicht wurde, entscheidend ist der Geldeingang.

Eine Möglichkeit um den Zahlungsverzug und teure Gebühren zu verhindern, stellt das Lastschriftverfahren dar. Es eignet sich besonders bei regelmäßigen Zahlungen.

Zuletzt bewertet

Am Montag, 30.11.2020 gab es ganztägig Probleme beim Online-Banking. Das kann ja mal passieren. Dass es jedoch KEINERLEI Informationen dazu gab, welche Bereiche von der Störung betroffen sind, wie lange es andauern wird und welche Umgehungslösungen es für dringliche Angelegenheiten geben kann, GEHT GAR NICHT. KEINE Online-Information, KEINE Telefon-Nummer, KEIN Ansprechpartner. Mit diesem Verhalten sinkt das Vertrauen in einen BANK enorm!

Am Montag, 30.11.2020 gab es ganztägig Probleme beim Online-Banking. Das kann ja mal passieren. Dass es jedoch KEINERLEI Informationen dazu gab, welche Bereiche von der Störung betroffen sind, wie lange es andauern wird und welche Umgehungslösungen es für dringliche Angelegenheiten geben kann, GEHT GAR NICHT. KEINE Online-Information, KEINE Telefon-Nummer, KEIN Ansprechpartner. Mit diesem Verhalten sinkt das Vertrauen in einen BANK enorm!