Skip to main content

Sparplan

Ein Sparplan ermöglicht es dem Sparer regelmäßig einen bestimmten Betrag zu sparen. Meist schließt man einen monatlichen Sparplan mit festen Sparraten ab. Sparpläne gibt es für Fonds, Anlagekonten oder Aktien und auch auf Sparbücher können regelmäßige Einzahlungen vorgenommen werden.

Besonders gut eignet sich ein Sparplan, wenn für einen ganz bestimmten Zweck gespart wird. Das kann zum Beispiel der Führerschein oder das erste eigene Auto sein. Weil man den Preis in etwa vorhersehen kann, lässt sich bereits vorher der Sparzeitraum und die Sparrate festsetzen. Wichtig ist den Sparplan nicht vorher aufzugeben, sondern sich konsequent daran zu halten.

Finanzexperten empfehlen bereits am Monatsanfang bzw. nach Geldeingang die Sparrate einzuzahlen. Damit hat man erst keine Gelegenheit das Geld auszugeben.

Das sogenannte Wachstumssparen ist eine besondere Form des Sparplans. Der Wachstumssparplan ist auf mehrere Jahre angelegt und jedes Jahr steigt die Verzinsung, sodass es besonders motivierend wirkt den Sparplan durchzuhalten. Dieses Modell wird auch als Zinstreppe bezeichnet, denn jedes Jahr steigt der Sparer eine Zinsstufe auf und erhält eine bessere Verzinsung. Zusätzlich werden bereits erzielte Zinsgewinne wieder angelegt, sodass der Sparer vom Zinses-Zins-Effekt profitiert. Im letzten Jahr werden die meisten Zinsen erzielt, denn dann ist sowohl der Zinssatz als auch der angesammelte Anlagebetrag am größten. Die Zinsen und Zinses-Zinsen der Vorjahre sind schließlich zum Anlagebetrag dazugekommen.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.