Skip to main content

Schufa

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) ist eine Stelle die Daten zur Kreditwürdigkeit von Privatpersonen und Unternehmen erhebt und gegen eine Gebühr zur Verfügung stellt. Fast alle Bundesbürger sind in der Schufa-Datei geführt und sobald ein Kredit nicht zurückgezahlt wird oder bestellte Leistungen nicht bezahlt werden, wird ein negatives Merkmal hinzugefügt. Nach einer gewissen Zeit wird dieser negative Schufa-Eintrag aber wieder entfernt.

Die Schufa bietet Privatpersonen an ihren eigenen Schufa-Eintrag zu überprüfen. Einmal im Jahr ist eine kostenlose Schufa-Eigenauskunft möglich, diese kann über ein Formular beantragt werden. Wer ständig über neue Einträge informiert werden möchte, kann den Update-Service nutzen.

Für Firmen bietet die Schufa Auskünfte von Privatpersonen und anderen Firmen an. So kann eine Firma zum Beispiel die Kreditwürdigkeit der B2B-Partner prüfen bevor eine Leistung erbracht wird. Oder man prüft die Kreditwürdigkeit von Privatkunden bevor ein Vertrag angenommen wird. In erster Linie wird der Service durch Finanzunternehmen, Telekommunikationsanbieter und Versandhändler genutzt. Pro Jahr bearbeitet die Schufa 100 Millionen Anfragen.

Eine ähnliche Stelle gibt es auch in der Schweiz, dort heißt sie Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK).

Bevor ein Unternehmen eine Schufa-Auskunft einholen kann muss die Privatperson dafür ihr Einverständnis erteilen. Dafür ist auf dem Antrag oder Vertrag meist eine Checkbox enthalten, die angekreuzt werden muss. Schufa-Auskünfte werden bei Beantragung von Krediten, Girokonten und Kreditkarten eingeholt.

Zuletzt bewertet

Am Montag, 30.11.2020 gab es ganztägig Probleme beim Online-Banking. Das kann ja mal passieren. Dass es jedoch KEINERLEI Informationen dazu gab, welche Bereiche von der Störung betroffen sind, wie lange es andauern wird und welche Umgehungslösungen es für dringliche Angelegenheiten geben kann, GEHT GAR NICHT. KEINE Online-Information, KEINE Telefon-Nummer, KEIN Ansprechpartner. Mit diesem Verhalten sinkt das Vertrauen in einen BANK enorm!

Am Montag, 30.11.2020 gab es ganztägig Probleme beim Online-Banking. Das kann ja mal passieren. Dass es jedoch KEINERLEI Informationen dazu gab, welche Bereiche von der Störung betroffen sind, wie lange es andauern wird und welche Umgehungslösungen es für dringliche Angelegenheiten geben kann, GEHT GAR NICHT. KEINE Online-Information, KEINE Telefon-Nummer, KEIN Ansprechpartner. Mit diesem Verhalten sinkt das Vertrauen in einen BANK enorm!