Skip to main content

Rendite

Die Rendite gibt den Kapitalzuwachs einer Geldanlage an und berechnet sich aus der Anlagesumme und der Auszahlungssumme. Je höher die Rendite desto mehr Ertrag erwirtschaftet eine Geldanlage demnach.

Rendite bei Geldmarktkonten

Bei den Geldmarktkonten wie Tagesgeld und Festgeld entspricht die Rendite dem angegebenen Zinssatz. Bei einer unterjährigen Verzinsung kommt noch ein Zinseszins-Effekt hinzu, der durch die weitere Verzinsung der ausgezahlten Zinsen entsteht.

Ausfallrisiko

Um Geldanlagen zu vergleichen sollte neben der Rendite (Chance) auch das Risiko betrachtet werden. Geldmarktkonten werden dabei als weitgehend risikolos betrachtet, da selbst im unwahrscheinlichen Fall einer Bankeninsolvenz eine gesetzliche Einlagensicherung besteht. Diese sichert in EU derzeit Einlagen bis 100.000 Euro pro Anleger.

Ähnlich risikoarm ist die Tagesanleihe des Bundes, diese wird von Rating-Agenturen mit der Bestnote AAA (Tripple-A) bewertet. Die Ratings geben einen Aufschluss über die Bonität des jeweiligen Schuldners, bei der Bundesanleihe ist dies die Bundesrepublik.

Allgemein wird angenommen, dass mit steigender Rendite auch das Risiko des Verlusts von Anlagekapital steigt. Im schlimmsten Fall kann der gesamte Anlagebetrag verloren sein. (Ausfallrisiko)

Berechnung der Rendite

Die Renditeberechnung ist recht einfach:

Rendite = (Ertrag – Aufwand) / Aufwand

Man gibt die Rendite in Prozent p.a. (per anno) an, sie entspricht der Effektivverzinsung. Neben dem Nominalzinssatz werden hier auch Gebühren und Zinseszins-Effekte mit eingerechnet.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.