Skip to main content

Kontonummer

Um den Zahlungsverkehr zu vereinfachen besitzt jedes Konto bei der Bank eine eindeutige Kontonummer. Für Überweisungen von einer Bank zu einer anderen, benötigt man neben der Kontonummer noch die Bankleitzahl. Diese sorgt dafür, dass das Geld zur richtigen Bank überwiesen wird. Für internationale Überweisungen wird BIC/IBAN als Standard benutzt. Diese ermöglichen durch Länderkürzel auch international die eindeutige Zuordnung.

Prüfziffer in der Kontonummer

In Deutschland enthält die Kontonummer als letzte Ziffer eine Prüfziffer. Diese wird über einen Logarithmus berechnet und muss von dem überweisenden Zahlungsdienstleister geprüft werden, bevor die Transaktion ausgeführt wird.

Prüfziffer in der IBAN

In der IBAN (International Bank Account Number) steht die Prüfziffer direkt hinter dem Ländercode, also etwa DE für Deutschland. Die IBAN ist immer 21-stellig.

Praktischer Aufbau der Kontonummer

Aus praktischen Gründen werden Kontonummern von den Banken oft systematisch vergeben. Zum Beispiel vergeben große Banken für ihre Filialen einen sogenannte Präfix, das bedeutet alle Kontonummern der Filiale fangen mit den gleichen Ziffern an. Zudem kann anhand der Kontonummer zwischen verschiedenen Kontoarten wie Girokonto, Geldmarktkonto oder Depotkonto unterschieden werden.

Geltende Normen für die Kontonummer

In Deutschland dürfen Kontonummern für den Zahlungsverkehr maximal aus zehn Stellen bestehen, das wurde im DFÜ-Abkommen so festgelegt. Intern werden von den Banken aber auch zwölfstellige Kontonummern verwendet, durch einen Code für die Hauptfiliale einer Bank kann man so auf die Angabe der Bankleitzahl verzichten.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.