Skip to main content

Kontoauszug

Anhand eines Kontoauszugs können alle Transaktionen des Girokontos überprüft werden. Das ist zum Beispiel besonders wichtig, wenn Unklarheiten oder Fehler auffallen. Zum Beispiel hat ein Bankkunde in Deutschland sechs Wochen Zeit um eine ungerechtfertigte Lastschrift zurückzugeben. Gerade wer oft im Internet bestellt läuft Gefahr ungerechtfertigte Lastschriften auf seinem Konto zu erhalten. Manche Online-Versandhändler geben nämlich die Kontodaten weiter und so versuchen Betrüger Lastschriften einzureichen ohne das ein Geschäft zustande gekommen ist.

Daher sollten Sie Ihre Kontoauszüge mindestens wöchentlich prüfen. Ungerechtfertigte Lastschriften sollten dann direkt bei der Bank zurückgegeben werden. Das Geld wird sofort dem Girokonto wieder gutgeschrieben. Genauso kann ein Irrtum der Grund für eine fehlerhafte Abbuchung sein, auch hier sollten Sie Kontakt mit dem Bankberater aufnehmen.

Ein Kontoauszug dient zudem dem Nachweis von Geschäften. Kapitalgesellschaften und Kaufleute sind deshalb dazu verpflichtet Kontoauszüge über mehrere Jahre hinweg aufzuheben. Für die Beantragung von Arbeitslosengeld II muss das Einkommen des Antragstellers ermittelt werden. Als Nachweis kann unter anderem ein Kontoauszug der letzten Monate gefordert werden.

Kontoauszüge werden mindestens einmal jährlich per Post zugestellt. Zudem hat der Kunde über das Online-Banking Zugriff auf alle Transaktionen und einen elektronischen Kontoauszug. In der Bankfiliale steht zudem ein Kontoauszugsdrucker bereit, an dem jederzeit ein Kontoauszug gedruckt werden kann.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.