Skip to main content

Euribor

Der sogenannte Euribor ist ein weiterer Benchmark der Europäischen Zentralbank (EZB). Er gilt als Zinsbarometer für die Festgeldanlagen im Euroraum und wird für 15 verschiedene Zeiträume als Tages- und Monatswert berechnet.

Neben dem Euribor berechnet die EZB den EONIA, EUREPO und EUONIA SWAP Index. Euribor steht dabei für Euro Interbank Offered Rate und gibt den Zinssatz für Termingelder auf dem Interbankenmarkt in der Eurozone an. Dieser Zinsbenchmark dient als Referenzzinssatz für Kredit- und Anlageprodukte der Banken. In Deutschland konnte er die FIBOR (Frankfurt Interbank Offered Rate) ersetzen, international dient er als Alternative zur LIBOR (London Interbank Offered Rate).

Berechnung des Euribor

Die Berechnung des Euribor erfolgt für nicht weniger als 15 verschiedene Laufzeiten:

  • 1-Woche
  • 2-Wochen
  • 3-Wochen
  • 1-12 Monate

Die Daten werden genau wie beim EONIA auch von 43 Geldinstituten aus dem Euroraum an die EZB gemeldet. Diese berechnet dann nach einem festgelegten Verfahren die Durchschnittswerte jeweils auf drei Nachkommastellen genau. Zunächst werden dafür die 13 höchsten und tiefsten Zinssätze, also die Ausreißer gestrichen. Anschließend wird von den restlichen Werten der gewichtete Durchschnitt berechnet.

Veröffentlichung

Der Euribor Zinssatz kann dem Wirtschaftsteil der Tageszeitung und Finanzblättern entnommen werden. Auch im Internet lässt sich der aktuelle Euribor abfragen. An der Börse ist der Euribor unter der ISIN: EU0009652783 registriert.

Anwendung des Euribor

Der Euribor hat eine Leitfunktion für kurzfristige Kredite und Festgeldprodukte. Er dient zudem als Referenzzinssatz für variable Euro-Anleihen und Zins-Swaps. Privatanleger können am Euribor zukünftige Zinsanpassungen bei den Festgeldprodukten vorweg nehmen.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.