Skip to main content

CashPool

CashPool ist ein Verbund verschiedener Banken, der in ganz Deutschland Geldautomaten anbietet. Ähnlich wie bei der Cash Group unterhält auch CashPool ein eigenes Automatennetz und ist damit unabhängig von den großen Netzen der Sparkassen und Volksbanken. Derzeit unterhält Cash Pool 2.500 Geldautomaten in Deutschland. Kunden der Mitgliedsbanken können diese Geldautomaten nutzen um kostenlos Bargeld abzuheben.

Die aktuellen Mitgliedesbanken von Cashpool sind unter anderem:

  • SEB Bank
  • TARGOBANK (vormals Citibank)
  • Sparda Bank
  • Südwest Bank

Dazu kommen noch viele kleinere Banken.

Die Gründung des Cash-Pool erfolgte als Antwort auf die steigenden Gebühren an Sparkassen-Automaten. Für Fremdkunden erheben Sparkassen und Volksbanken nämlich recht hohe Gebühren. Die Sparkassen haben in Deutschland mit 25.000 Geldautomaten das umfangreichste Netz und versuchen diesen Vorteil natürlich zu nutzen. Fremdkunden zahlen deshalb für jede Abhebung eine Gebühr.

Im Januar 2011 haben sich die privaten Banken darauf geeignet, für jede Geldabhebung eine Gebühr von höchstens 1,95 Euro zu verlangen. Sparkassen und Genossenschaftsbanken haben sich dieser Begrenzung nicht angeschlossen.

Kunden von Cashpool-Mitgliedsbanken erkennen die Geldautomaten am rot-blauen Logo. Jeder Automat ist mit einem entsprechenden Logo gekennzeichnet und kann von Kunden kostenlos zur Geldabhebung genutzt werden.

Auch wenn CashPool als Alternative zum Sparkassen-Automatennetz gedacht war, so hat der Verbund derzeit nur 1/10 der Automaten des Sparkassen-Netzes. Besonders in ländlichen Regionen wird man deshalb Schwierigkeiten haben einen entsprechenden Cashpool-Automaten zu finden.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.