Skip to main content

Broker

Als Broker wird ein Wertpapierhändler bezeichnet, der im Auftrag des Kunden Wertpapiere kauft und verkauft. Für diese Dienstleistung erhebt er eine Vermittlungsgebühr, die entweder als Brokerage oder Courtage bezeichnet wird.

Als besonderen Service von Seiten des Brokers erhält der Kunde Analysen zu verschiedenen Aktien. Durch diese Analysen und Empfehlungen soll der Kunde zum handeln der entsprechenden Aktien bewegt werden. Der Broker recherchiert dafür Zusatzinformationen und prognostiziert die zukünftige Geschäftsentwicklung.

Börsenmakler dürfen ausschließlich für institutionelle Anleger arbeiten. Broker hingegen haben auch private Kunden. Als Broker werden nie Aufträge auf eigenen Rechnung aufgegeben, sondern immer nur Kunden-Orders ausgeführt. Dadurch steht der Broker nicht im Risiko und kann neutral seine Empfehlungen aussprechen.

Neben den Wertpapierbroker gibt es auch in der Versicherungsbranche unabhängige Broker. Diese sind keine Vertreter von einzelnen Versicherern, sondern haben Zugriff auf die Produkte von allen Versicherern. Dadurch können Sie dem Kunden eine unabhängige Beratung anbieten und wirklich das beste Angebot empfehlen. Versicherungsbroker arbeiten meist für die sogenannte Courtage, die vom Versicherer beim Abschluss des Versicherungsvertrags bezahlt wird. Für den Kunden fallen bei diesem Modell keine Kosten an. Im Gegensatz dazu bietet die Honorarberatung vollkommene Unabhängigkeit. Der Kunde zahlt dann für die Beratungsleistung und erhält dafür sämtliche Provisionen als Kickback erstattet.

Mit dem Markteintritt der Online Brokern sind die Handelsgebühren günstiger geworden.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.