Skip to main content

Aktien

Aktien verbriefen den Anteil an einer sogenannten Aktiengesellschaft (AG) oder Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA). Diese Wertpapiere werden entweder an einer Wertpapierbörse oder außerbörslich direkt zwischen den Marktteilnehmern gehandelt.

Gründung und Haftung

Mit der Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) wurde früher das Gründungskapital aufgeteilt und Aktienurkunden an die Aktionäre ausgeben. Jede Aktie steht somit für einen Teil des Kapitals. Im Allgemeinen gilt bei Aktien, dass die Aktionäre nur mit dem eingebrachten Kapital haften und nicht darüber hinaus.

Aktienurkunden und Aktienverwaltung

Heute werden allerdings die Rechte und Pflichten üblicherweise nicht mehr in einer Aktienurkunde verbrieft, stattdessen gibt es die Globalurkunde, die von Clearstream International S.A. verwaltet wird. Die Aktionäre können ihre Aktien am kostengünstigsten über das Girosammelverfahren bei einem Discount-Broker verwalten. Die damit verbundenen Vorteile sind der einfache Kauf- und Verkauf von Wertpapieren, sowie der schnelle Wechsel des Depotkontos.

Stimmrecht

Manche Aktiengesellschaften geben Stammaktien und Vorzugsaktien aus, bei anderen wird kein Unterschied zwischen den Aktionären gemacht. Während eine Stammaktie das Recht der Stimmabgabe verbrieft, wird eine Vorzugsaktie bei der Ausschüttung der Dividende bevorzugt. Bei der Aktienverwaltung über einen Online-Broker, können Sie Ihr Stimmrecht über eine schriftliche Vollmacht an die Bank übertragen und sofern gewünscht deren Vorschlag folgen, oder eine andere Weisung erteilen.

Kapitalerhöhung

Aktiengesellschaften können weitere Aktien ausgeben um sich weiteres Kapital für Investitionen zu verschaffen. Nach der Kapitalerhöhung werden die neuen Aktien meist als junge Aktien und die bisherigen Wertpapiere als alte Aktien bezeichnet.

Zuletzt bewertet

ordentliche und transparente Abwicklung

Entweder Unkenntnis der eigenen Verträge oder bewusste Ablehnung der eigenen Vertragsbedingungen. Erst wenn man mit dem Anwalt droht, sind sie dann so "kulant" den Vertrag so einzuhalten wie geschlossen. Und selbst dann hat man schwer zu kämpfen, da werden einem Anträge abgelehnt, weil man das falsche Formular verwendet hat. Dabei hat mir die BHW dieses selbst gegeben. Ach so, ja noch folgendes: Die absolut veraltetste Internet-Banking-Plattform die ich kenne. Sieht aus wie und ist so funktionell wie aus den Anfangszeiten des Internets..... ach ja und das Bauspardarlehen des zugeteilten Vertrages in Höhe von sage und schreibe 3.000 € wollten Sie mir trotz Schufa-Score von nahezu 100 und einem monatlichen Einkommen weit darüber auch nicht geben. Und die Mitarbeiter am Telefon vermitteln einen bei Riesterfragen dann an einen Spezialisten aus der zuständigen Abteilung, der am Telefon offen zugibt, keine Ahnung zu haben..... ich bin als Kunde dann nach Ablauf des Vertrages mal auf Nimmerwiedersehen weg von diesem Laden. Keine Weiterempfehlung möglich.