Skip to main content

Digitale Altersvorsorge

InsurTech-Unternehmen, die sich mit der Digitalen Altersvorsorge beschäftigen, bieten ihren Kunden eine Vielzahl an Möglichkeiten das Einkommen im Rentenalter aufzustocken. Neben der gesetzlichen Rentenversicherung können zusätzlich Betriebliche und/oder Private Altersvorsorgen abgeschlossen werden.

Betriebliche Altersvorsorge

Arbeitnehmer haben einen gesetzlichen Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung (kurz: bAV), die durch die sogenannte Entgeltumwandlung finanziert wird. Hierbei muss der Arbeitgeber es seinen Arbeitnehmern ermöglichen jeden Monat einen Teil des (Brutto)Gehalts für die Altersvorsorge zu verwenden.  Dieser für die Altersvorsorge bestimmte Gehaltsanteil wird nicht überwiesen, sondern vom Arbeitgeber direkt in einen Vertrag für die bAV eingezahlt, den der Arbeitgeber für seinen Arbeitnehmer abschließt. Damit sichert der Arbeitgeber Leistungen zu, die im Rentenalter, z.B. in Form einer Einmalzahlung oder einer monatliche Zusatzrente, erbracht werden.

Private Altersvorsorge

Eine Private Altersvorsorge ist eine langfristige Vermögensbildung. Damit der Verbraucher im Alter genügend Geld zur Verfügung hat, stehen ihm staatlich geförderten (Riester- oder Rürup-Rente) und staatlich ungeförderten Varianten, wie beispielsweise Fondssparpläne, zur Auswahl.

Am besten bewertet*