Skip to main content

Crowdinvesting Plattform

Der Begriff Crowdinvesting ist eine deutsche Wortschöpfung und setzt sich aus den englischen Wörtern "Crowd", was so viel bedeutet wie Gruppe und "invest" zusammen, was investieren heißt. Im Angelsächsischen wird Crowdinvesting jedoch als equity-based Crowdfunding bezeichnet. Crowdinvesting ist eine Unterform der Crowdfinance, welche der Kategorie FinTech zugehörig ist.

Crowdinvesting bündelt eine renditeorientierte Finanzierung in die Investoren für ihre Kapitalbeiträge eine wirtschaftliche Teilhabe an einem Start-up/Unternehmen oder Projekt erhalten (Quelle: Crowdfinance – Digitalisierung und Demokratisierung des Finanzmarktes von  Thomas Hüttich, 09/2015, S. 7). Zentraler Angelpunkt beim Crowdinvesting ist in der Regel aber eine Internet-Plattform auf der Geldgeber und Geldnehmer zusammengebracht werden. Dort beteiligt sich die Crowd finanziell am Projekterfolg im Rahmen einer Mikro-Investition. Der Geldgeber erhält im Gegenzug entweder eine Beteiligung an zukünftigen Gewinnen des finanzierten Projekts, Anteile oder Schuldinstrumente, wenn das Investment mit Wertpapieranlagen verbunden ist (Quelle: BaFin).

Der Vorteil für Anleger beim Crowdinvesting ist, dass eine Investition bereits mit kleinen Beiträgen möglich ist, um am wirtschaftlichen Erfolg von Projekten bzw. Unternehmen teilzuhaben oder eine renditestarke Geldanlage zu generieren. Diese Form der Geldanlage steht Jedermann offen - ganz unabhängig vom Einkommen (Quelle: crowdfunding.de).

Mittlerweile findet Crowdinvesting in vielen Bereichen Anwendung und wird erfolgreich in folgenden Branchen eingesetzt:     

  • Start-ups - z.B. Companisto und Seedmatch
  • Immobilien - z.B. exporo und zinsland
  • Mittelständischen Unternehmen - z.B. kapilendo und KATRIM
  • Erneuerbare Energien / Umwelt - z.B. bettervest und econeers
  • sowie aus vielen weiteren Bereichen wie z.B. Film, Sport, Musik, Kunst, Medizintechnik

Folgende Crowdinvesting Plattformen sind auf BankingCheck.de gelistet:

Am besten bewertet*

Zuletzt bewertet

Seit über einem Monat verwehrt uns die ING die Rückzahlung des Giro-Guthabens. Zuerst wurden wir drei Wochen lang mit der Ausrede hingehalten, dass die Abwicklung laufen würde, man könne aber nicht mehr dazu sagen. Nach besagten drei Wochen - am 04.10.2019 - haben wir daraufhin ein Schreiben erhalten, dass man für die Anweisung auf das Referenzkonto noch eine Unterschrift benötige. FÜNF WOCHEN? Für dieses Expertenschreiben? Aktueller Stand: wir warten immer noch auf das Geld!

Seit über einem Monat verwehrt uns die ING die Rückzahlung des Giro-Guthabens. Zuerst wurden wir drei Wochen lang mit der Ausrede hingehalten, dass die Abwicklung laufen würde, man könne aber nicht mehr dazu sagen. Nach besagten drei Wochen - am 04.10.2019 - haben wir daraufhin ein Schreiben erhalten, dass man für die Anweisung auf das Referenzkonto noch eine Unterschrift benötige. FÜNF WOCHEN? Für dieses Expertenschreiben? Aktueller Stand: wir warten immer noch auf das Geld!

Online-Kredit wurde zügig und unkompliziert ausgezahlt

Schnell, unkompliziert, sehr empfehlenswert!