Skip to main content

paij war ein mobiler Payment Dienst der paij GmbH mit Sitz in Wiesbaden und einer Dependance in Berlin. Die Gesellschaft wurde Anfang 2016 aufgelöst. Die bargeld- und kartenlose Zahlung erfolgte über die kostenlose paij-App für iOS und Android Endgeräte. Darüber hinaus konnte der Nutzer mit der App Geldbeträge versenden und empfangen. 

Die App zeigte dem Nutzer 1. alle unmittelbaren paij Stores in der näheren Umgebung auf, 2. ermöglichte sie die Bezahlung via QR-Code-Technologie und 3. konnte der Nutzer seine Einkäufe sogar auf den Sozialen Netzwerken teilen sowie dabei gleichzeitig seinen Lieblings-Shop empfehlen.

Zur Einleitung des Bezahlvorgangs scannte der Kunde einen mit paij erstellten QR-Code und bestätigte die Zahlung mit der hinterlegten Zahlungsart (PayPal oder Kreditkarte). Die Transaktion verlief in Echtzeit. Neben der reinen Bezahlfunktion unterstützte paij stationäre Händler dazu noch mit Empfehlungsmarketing auf den Social Media Kanälen.

Die persönlichen Daten wurden nicht auf dem Gerät gespeichert, sondern auf gesicherten Bankservern. Alle Transaktionen waren durch eine sichere SSL-Verbindung geschützt. Die Kreditkartendaten wurden auf PCI-DSS zertifizierten Bankservern gespeichert. Zudem konnte die App nicht durch unautorisierte Dritte verwendet werden, da die App zusätzlich durch die Nutzer-Pin gesichert war.

Neben der reinen Bezahl- und Geldversand-Funktion konnte bei jedem Bezahlvorgang individuell ein Trinkgeld vergeben werden. Möglich waren 5% bis 20% des Verkaufspreises. Das Trinkgeld wurde zusammen mit dem Verkaufspreis in einer Transaktion an den Händler überwiesen.

Die meisten mobilen Payment Dienste bieten ihre Leistung ausschließlich für iOS und Android an. So tat es auch paijs. Allerdings hielt paijs für Nutzer von Windows-Phone sowie sonstigen Betriebssystemen eine Zwischenlösung parat. Die Bezahlung konnte auch über einen regulären QR-Code Reader getätigt werden. Hierbei konnte die Zahlung ausschließlich mit PayPal erfolgen. Die zusätzlichen paij-Funktionen, wie zum Beispiel Einkäufe auf Facebook teilen, paij-Akzeptanzstellen in der Nähe suchen oder per Kreditkarte bezahlen, konnten damit nicht bedient werden.

financeAddsId: 
720

Details
Auf BankingCheck.de: