Skip to main content

Mit Sitz in Berlin wurde die Innolend GmbH im Jahr 2016 gegründet. Das Unternehmen bot kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit ihren Kapitalbedarf einfach und flexibel zu optimieren. Das Fintech-StartUp Innolend gab seinen Geschäftsbetrieb Anfang 2018 auf.

Eine Alternative zum Factoring

Der junge Betrieb richtete sich an in Deutschland ansässige Unternehmen mit einen Jahresumsatz von mindestens 100.000 €. Gerade diesen Unternehmen wollte Innolend dabei unterstützen, schnell an Geld aus ihren offenen Forderungen zu gelangen. Hierfür vermittelte Innolend einen kurzfristigen Kredit in Höhe der ausstehenden Forderung. Der Rahmen eines  solchen Kredites lag zwischen 5.000 € und maximal 250.000 €. Der Kredit wurde von Innolends-Partnerbank, der MHB-Bank mit Sitz in Frankfurt am Main, vergeben.

Bei der MHB-Bank wurde dann ein Konto auf den Namen des Innolend Kunden eröffnent und der Kunde erhielt das Geld dann innerhalb von 24 Stunden. Die Rückzahlung des Kredites erfolgte, wenn der Vertragspartner des Kunden die ausstehende Summe auf das MHB-Bank Konto überwiesen hatte.

Für diese Dienstleistung berechnete Innolend seinen Kunden eine Gebühr von 0,50 % bis 1,20 % der Forderungssumme. Auch Zinsen mussten für Kapital der MHB Bank gezahlt werden. Die Höhe der Zinsen ermittelte sich aus der Zahlungsfrist der Foderung. Je weiter diese in der Zukunft lag, desto höher fielen die Zinsen aus.  

financeAddsId: 
1923

Details
Typ Finanzdienstleister
Höhe der Einlagensicherung Nicht vorhanden
Land der Einlagensicherung nicht vorhanden
Beschreibung Einlagensicherung nicht vorhanden
Einlagensicherungssystem nicht vorhanden
Auf BankingCheck.de: